Caroline Masson – ihr erster Sieg auf der LPGA Tour

Golfsport allgemein X-Banner

Jetzt hat Caroline Masson ihren ersten LPGA Tour Sieg gesichert und das waren ihre Worte auf Ihrer Facebook Seite.

Da ist das Ding, mein erster LPGA Tour Sieg!!! DANKE Manulife LPGA Classic für ein großartiges Event und meinen Partnern ECCO Golf, PING Golf, Galvin Green, Titleist für Eure sensationelle Unterstützung! – next stop: ISPS Handa Ladies European Masters, ich hoffe man sieht sich in Düsseldorf 🙂! Danke fürs Daumendrücken!!!

Die deutsche Profi-Golferin Caroline Masson hat ihren ersten Titel auf der US-Damen-Tour (LPGA) gefeiert. Die 27 Jahre alte Gladbeckerin sicherte sich am Sonntag im kanadischen Cambridge dank einer starken Schlussrunde den Sieg auf dem Par-72-Kurs. Masson spielte eine 67er Runde und ließ bei den LPGA Manulife Classic mit insgesamt 272 Schlägen die bis dahin führende Lee Mi Hyang aus Südkorea, die Australierin Minjee Lee und die Französin Karine Icher auf dem geteilten zweiten Platz hinter sich.

Quelle: lpga.com
Quelle: lpga.com

Es ist schwer zu glauben, sagte Masson. Ich war in einer guten Position und habe mir gedacht: Wenn ich eine richtig gute Runde spiele, könnte ich ein Chance haben. Aber ich habe es nicht erwartet. Mit einem Doppel-Bogey (zwei über Par) begann sie allerdings dürftig, danach gelangen aber neun Birdies (eins unter Platzstandard).  Ich habe einen richtig schlechten Start erwischt, bin dann aber entspannt geblieben und habe mir keinen Druck gemacht, erzählte die Rheinländerin. Nach 2012 in Südafrika war das ihr zweiter Titel.

Ihre Kolleginnen übergossen sie anschließend mit Bier. Ich denke, sie haben Bier genommen, weil ich deutsch bin. Sie dachten, ich kann das ab», sagte Masson. Ich fand es schön, dass die Mädels mir so gratuliert haben. Bier war mir lieber als Wasser.

Den mit 270000 US-Dollar dotierten Erfolg kann Masson in der kommenden Woche in der Heimat feiern. Die erst dritte deutsche LPGA-Siegerin nach Tina Fischer und Sandra Gal schlägt beim Ladies European Masters von Donnerstag bis Sonntag im Golfclub Hubbelrath bei Düsseldorf ab. Die Düsseldorferin Sandra Gal war in Kanada am Cut gescheitert. Danach wird Masson sich eine kleine Pause gönnen, die sie sich nach Olympia nicht nehmen konnte. Beim ersten olympischen Golfturnier kam sie auf Platz 21.

Euer Lefty Stephan

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Verbinden und Komentar schreiben mit:



E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*