Finale – Ladies European Masters

Golfsport allgemein X-Banner

Heute werde ich mich mal auf Sandra Gal und Caroline Masson bei den  ISPS HANDA Ladies European Masters konzentrieren. Bei Caro lief es am Moving Day nicht so richtig gut. Sie kam mit einer weiteren 73er Runde, wie am Vortag zurück ins Clubhaus. Also musste am heutigen Sonntag noch mal so eine richtig tolle Runde auf den Platz gebracht werden. Aber heute ging es oft auf und ab, wie bereits der Start mit Par, Bogey, Birdie zeigte. Eigentlich verlief die ganze letzte Runde bei Caro so und so kam Sie mit einer 74er Runde zurück ins Clubhaus und verlor Tag für Tag ein paar Plätze.

Bei Sandra Gal lief es am Moving Day, dem Samstag wesendlich besser. Sie zauberte eine tolle 66er Runde auf die Grüns und machte so einen großen Sprung in die Top 3 des Turniers. Jetzt musste am Sonntag noch mal so eine Runde raus kommen und Sie hätte realistische Sieg Chancen. Auch wenn der Sonntag mit einem Bogey los ging so folgten auf den Front Nine noch zwei Birdies. Die Back Nine begann Sie mit einem weiterem Birdie und war auf einen guten Weg. An der 15 legte Sie ein weiteres nach und spielte am nächsten Loch leider einen Bogey. Zu dem Zeitpunkt war der Turniersieg schon vergeben, aber dazu später mehr. Auf dem vorletzten Hole des Turniers spielte Sie wieder ein Birdie und an der 18 folgte auf dem Grün ein sehr langer Birdieputt, denn die Deutsche knapp am Loch vorbei spielte und so kam nur das Par raus. Sie versenkte an dem letzten Loch den Par Putt und kam damit auf den geteilte 3. Platz mit gesamt -11. Diesen teilte Sie sich mit Camilla Lennarth aus Schweden. Die Spanierin Belen Mozo lag nach 4 Runden ein Schlag besser auf den 2. Platz und die Koreanerin In-Kyung Kim spielte eine tolle 63er Runde im Finale und lag mit -17 5 Schläge vor Mozo! Hier könnt Ihr noch mal das Leaderboard sehen.

Euer Lefty Stephan

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Verbinden und Komentar schreiben mit:



E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*