Golfen auf dem European Tour-Platz von Österreich

Starte auf einem Platz der Profis

Daimond Country Golf

Der Diamond Country Club in Atzenbrugg ist seit mittlerweile 7 Jahren der Austragungsort des österreichischen European Tour Event und auf jeden Fall einen Besuch wert. Neben einem der besten und attraktivsten Plätze Österreichs können Sie sich auch kulinarisch verwöhnen lassen und Kulturluft schnuppern. Im Jahr 2015 wurde der Diamond Country Club zum Platz des Jahres gewählt.

Quelle: Golfinfo.at

Auch der Spanische Topgolfer Miguel Ángel Jiménez ist ein begeisterter Besucher und Spieler des Diamond Country Club. Nicht nur die perfekten Trainings- und Spielbedingungen verschlagen ihn immer wieder nach Atzenbrugg, sondern auch der Wein und die kulinarische Verpflegung. Besonders das 8. Loch hat es dem spanischen Topstar angetan. Er war maßgeblich für das Redesign des Loches verantwortlich.

Quelle: Golfinfo.at

Für Übernachtungsmöglichkeiten ist ebenfalls gesorgt. Das neu errichtete Apartmenthotel direkt am Golfplatz bietet nach einer Golfrunde die perfekte Erholung. Ein kleiner Tipp: Fragen Sie nach einem Apartment mit Blick auf den Golfplatz. Für einen meisterhaften Start in den Tag wird mit einem köstlichen und reichhaltigen Frühstücksbuffet auf der Sonnenterasse direkt am Badesee gesorgt.

Das Boathouse des Diamond Country Clubs verköstigt Sie mit leckeren saisonalen Spezialitäten vom Grill, köstlichen Salaten und Snacks für Zwischendurch. Egal ob nach der Runde oder währenddessen, das Boatshouse bietet Ihnen kulinarische Köstlichkeiten mit einem traumhaften Blick auf Loch 9 und dem Badesee. Gerne wird das Ambiente für Events und Party verwendet.

Quelle: Golfinfo.at
Quelle: Golfinfo.at

Die letzten drei Löcher des Platzes verlangen noch einmal alles ab. Eines meiner persönlichen Angstlöcher ist die 16. Wenn Sie das European Tour Turnier vor dem Fernseher verfolgt haben, ist es die Spielbahn Nr. 7. (da die Veranstalter die Reihenfolge der Neun umdrehen) Sowohl der Abschlag, als auch der Grünschlag müssen passen. Auf der rechten Seite entlang der Spielbahn ist Wasser und erfordert einen präzisen Abschlag. Allzu weit links darf man ebenfalls nicht geraten, da sowohl das dichte Rough als auch ein Bunker den Grünschlag erschweren. Zusätzlich wurde das Grün zu einem Halbinselgrün umfunktioniert, nur vor dem Grün bleibt man „trocken“.

Quelle: Golfinfo.at

Eines meiner Lieblingslöcher ist die 4te Spielbahn. Es ist ein kurzes Par 4, das ein längeres Eisen oder ein kleines Holz vom Abschlag erfordert. Der erste Bunker befindet sich erst etwa 60 Meter vor dem Grün. Nach dem Abschlag haben Sie nur noch ein kurzes Eisen oder Wedge in der Hand und können sich eine gute Birdiechance erarbeiten. Beim Grünschlag ist es wichtig den Ball vor der Fahne zu platzieren, da der Putt bergauf viel leichter ist.

Der Diamond Country Club ist ein anspruchsvoller Golfplatz und sollte nicht unterschätzt werden. Vor allem für Spieler, die gerade erst begonnen haben oder ein höheres Handicap haben, ist die Spieltaktik entscheidend. Die zahlreichen Wasserhindernisse müssen klug aus dem Spiel genommen werden, wo es sich oftmals nicht vermeiden lässt den Ball vorzulegen. Der Platz ist sehr schwer geratet und somit bekommen Sie viele Schläge dazu. Longhitter haben es auf diesem Platz leichter, da man die Par 5s mit dem zweiten Schlag angreifen kann.

Quelle: Golfinfo.at
Quelle: Golfinfo.at

Die Nähe zu Wien lockt ebenfalls viele Gäste in den Diamond Country Club. Hier können Sie Ihre golferischen Aktivitäten mit Sightseeing verknüpfen. In nicht einmal 1 Stunde befinden Sie sich in der Landeshauptstadt, können durch die Innenstadt spazieren und in einem typischen Wiener Kaffeehaus eine Sachertorte essen. Ein weiterer Tipp: Sollten Sie lieber Milchschaum auf Ihrem Kaffee haben, müssen Sie es extra erwähnen, da es in Wien üblich ist Sahne auf den Kaffee zu geben.

Außerdem können Sie in Wien zahlreiche Museen und Gebäude besichtigen. Diese Punkte sollten auf Ihrer Liste auf keinen Fall fehlen:

  • Stephansdom
  • Schloss Belvedere
  • Schloss Schönbrunn & Tiergarten
  • Hofburg
  • Wiener Prater
  • MuseumsQuartier
  • Wiener Riesenrad
  • Wiener Naschmarkt

Ich hoffe, wir sehen uns schon bald im schönen Marchfeld!

Ihr Team von Golfinfo.at

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Verbinden und Komentar schreiben mit:



E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*