Golf in Thailand – Black Mountain

Wem es in Sachen Golf nach Thailand zieht, der sollte sich mal die Golfregion Hua Hin anschauen. Dort gibt es viele schöne Golfplätze, die den Black Mountain, den ich Euch mit freundlicher Unterstützung von Keep the Moment heute mal vorstelle.

Black Mountain Golf Club

Dieser Golfclub wurde 2007 eröffnet und liegt ca. 10 km westlich von der Stadt Hua Hin entfernt. Den Black Mountain Golf Club erreicht man in ca. 30 Minuten mit dem Auto. Phil Ryan designte diesen Golfcourse, auf dem unter anderem in den letzten Jahren auch die European Tour immer wieder Gast war. Die 18 Löcher (Par 72) erstecken sich über 7343 Yards. Der Golfclub von Black Mountain ist in einem Tal, was von Granitsteinen bedeckt ist angelegt und entstand in einem Dschungel und auf Ananasplantagen. Rund um die Golfanlage erstecken sich Berge, die einem immer wieder einen schönen Blick bieten.

Black Mountain Golf Club Blick über den Platz
Quelle: keepthemoment.de

Der Designer Phil Ryan hat bei dem Layout versucht, die vorhandenen Spielbahnen so weit es geht in die wunderschöne Natur einzubetten, was ihm auch sehr gut gelungen ist. Dadurch wurden die Region typische Merkmale und Gegebenheiten gut eingebunden. Immer mal wieder finden Sie Felsen auf den Bahnen vor, um die sich das Layout des Golfcourses anschmiegt. Die vorhandenen Bäume wurden erhalten und viele neue gepflanzt. Die gewundenen Bäche umrahmen viele der Löcher.

Egal mit welchem HCP man Black Mountain spielt, es ist für jeden ein Weg zum Grün vorhanden. Black Mountain ist nicht nur ein Test für die Besten unter den Profis, denn die Löcher bieten dem Golfer sichere Routen. Für abenteuerlustige Spieler gibt es auch riskantere und potentiell lohnendere Wege zwischen Abschlag und Hole. Black Mountain verfügt über großzügige Fairways für Shorthitters, die für weitere Abschläge nach hinten hin enger werden. Die Grüns sind groß und es gibt viele unterschiedliche Abschlagpositionen, die eine Anpassung des Schwierigkeitsgrades erlauben. Die Löcher werden durch zahlreiche Bunker aus weißem Sand geschützt.

Die Abschläge, Fairways und das Rough, sind mit einer Grassorte bewachsen die eine schöne Spieloberfläche und eine smaragdgrüne Farbe bietet. Das Bermudagras, ein Hybridrasen,  wurde auf den Grüns des Black Mounten gepflanzt.

Black Mountain Golf Club
Quelle: keepthemoment.de

Eines der besten Löcher ist das Par-5-Loch 6, dessen Halbinselgrün von geübten Longhittern mit 2 Schlägen erreicht werden kann, während es für Gelegenheitsgolfer einen „Regulation Weg“ zum Grün gibt, der eine 3-Schlag-Serie von fast 270 Grad um den Baum und das Wasser, die den Weg zum Grün versperren, erfordert. Hier kann man viele Birdies und ab und an sogar einen Eagle schaffen. Direkt im Anschluss kommt das Par-4-Loch 7, welches zwei realistische Möglichkeiten bietet, das Loch zu spielen. Diejenigen, die es schaffen, Ihren Abschlag 240 Yards weit über das Wasser zu bringen, kommen anschließend mit einem einfachen Annäherungsschlag auf das Grün. Alle anderen brauchen 2 Schläge, um erst nach links und dann wieder nach rechts um das Wasser herum zu spielen, wodurch ein Par so gut wie unmöglich wird. Dieses Loch zweigt ganz gut, das man sich mit etwas Risiko auch belohnen kann, diese Situation findet man an vielen Löchern des Black Mountain vor.

Die 360-Grad-Panoramaaussicht vom Clubhaus auf den Golfplatz ist umwerfend. Die angebotenen Einrichtungen des Clubhauses umfassen ein Restaurant mit auserlesenen Gerichten, einen der am besten bestückten Pro-Shops in Hua Hin, ausgezeichnete Trainingsbereiche inklusive Driving Range, luxuriöse Umkleideräume und ein Heilbad. Wenn Sie in Hua Hin golfen möchten, dann ist Black Mountian ein Muß und das Team rund um Frank, von www.KeeptheMoment.de plant gerne für Sie die Reise nach Hua Hin oder bucht für Sie zu günstigen Konditionen das Greenfee im Black Mountain Golf Club.

Euer Lefty Stephan

Schreibe einen Kommentar

Verbinden und Komentar schreiben mit:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.