Golfreisen an die Ostsee in Wittenbeck

Vor einigen Monaten hatten wir zu viert unseren 4 Tagestrip an die Ostsee geplant. Ziel war der kleine Ort Wittenbeck, der zwischen Bad Doberan und Kühlungsborn liegt. Gut zwei Stunden von Berlin entfernt befindet sich dort das Golf Resort Wittenbeck mit insgesamt 27 Löchern. Aber bevor ich Euch von unseren Runden erzähle muss ich mal das Team und Essen erwähnen. Ich habe mich noch nie von der ersten Sekunde so wohl gefühlt wie in Wittenbeck. Total entspanntes Team vom Chef bis zum Greenkeeper, und die Speisen einfach nur lecker und das zu sehr fairen Preisen.

Am Freitag bezogen wir unser Domizil im Haus Norway ca. 10 Minuten Fußweg vom Clubhaus entfernt und genossen am ersten Abend leckeren Fisch, selbst zubereitet von unserer “Herbergsmutter” Martina, meiner Liebsten. Nach der Fahrt und dem leckeren Essen machten wird den Kamin an und freuten uns auf den Samstag und die 9 Holes auf den Kompaktplatz. Auf dem Weg zur Golfanlage WittenbeckAm nächsten Morgen frisch gestärkt gingen wir vier, bewaffnet mit Tragebags los um die 8 Par 3 Löcher + 1 Par 4 Loch zu bezwingen. Für nicht mal 30 Euro im März kann man dann an dem Tag so viele Runden drehen wie man möchte. Auch wenn der Platz kurz ist, so geht es nur raus und runter, für Flachlandtiroler geradezu bergig. Ab und zu zeigte sich die Sonne, aber auf der 3. Runde mussten wir wegen starken Nebel, die Löcher 7 und 8 auslassen. Da war nichts mehr vom Grün zu sehen. So spielten wir insgesamt an diesem Tag 25 Holes und das mit einer Menge Spaß. Die Krönung des Tages war der Matjes im kleinen Restaurant am Kompaktplatz und zum Abschluss gab es einen Schokopudding der Extraklasse.

Auf der letzten Bahn, dem Par 4 probierten wir bei Nebel die Leuchtbälle von Golfball Uhu aus. Aber im Nebel waren diese auch nicht besser zu sehen. Trotz des ungewohnten Klang spielten sich die Bälle, die für die Dunkelheit gedacht sind, sehr gut.

Am Sonntag stand dann der 18 Loch Meisterschaftsplatz in Wittenbeck auf dem Programm. Tipp, für diesen Platz sollte man ausreichend Bälle im Bag haben. Viel Wasser, knifflige Bahnen und der Wind machen jede Golfrunde zum Erlebnis. Und kauft Euch, wenn ihr dort unterwegs seit, ein Birdiebook. Ansonsten kann es schon mal passieren, dass ihr auf Abwegen unterwegs seit. Martina und ich spielten den Platz nicht das erste Mal, so konnten wir unseren Flightpartnern den Weg weisen. Nach knapp 15 km Fußmarsch und 18 gespielten Löchern waren wir froh wieder in unserem Domizil zu sein. Nach lecker Essen, Gespräche über die Erlebnisse des Tages fielen wir erschöpft ins Bett.

Und da uns der Kompaktplatz am Samstag so viel Spaß gemacht hatte und sich Wittenbeck mit etwas Sonne zeigt, beschlossen wir noch mal 18 Löcher zu drehen, bevor es dann zurück in Richtung Berlin ging. Auf der zweiten 9-Loch Runde spielten wir dann als Team und wollten mal sehen ob wir eine Par Runde zusammen bekommen – und es ist uns gelungen, zumindestens bis zum Hole 8. Auf der 9, dem Par 4 tauschten wir am Abschlag mal die Driver. Ich musste mit Yvonne´s Rechtshand-Driver ran und die anderen versuchten sich mit meinem Lefty-Driver. Zu Longhittern werden wir mit diesem Versuch wohl nie. 😉 Ihr seht schon wir hatten vom ersten bis zum letzten Loch auf dieser Golfanlage unseren Spaß.

Zum Schluß noch eine kurze Platzbeschreibung:

Meisterschaftsplatz Eikhof

18-Loch Platz in Wittenbeck

Der 18-Loch-Meisterschaftsplatz Eikhof wurde im August 2007 eröffnet und hat sich als eine der schönsten Golfanlagen Deutschlands etabliert. Der Platz steht für eine spektakuläre Topografie, raffiniert eingebettete Seen und Wasserläufe, Findlinge, Steinmauern und atemberaubende Ausblicke auf die Ostsee.

Ein Meisterschaftsplatz von internationalem Rang mit einem außergewöhnlichen Course-Design. Spieler jeglichen Handicap-Bereichs haben hier die Möglichkeit, sich auszuprobieren, ihre Fertigkeiten zu verbessern und darüber hinaus ein unvergessliches Landschaftserlebnis mit traumhaften Blickachsen auf die Mecklenburger Bucht zu verinnerlichen. Es ist kaum möglich, die Klasse des 18-Loch-Meisterschaftsplatzes Eikhof mit Worten zu beschreiben. Am besten macht sich jeder selbst ein Bild und gönnt sich eine 18-Loch-Runde, die mit Sicherheit lange in Erinnerung bleiben wird. Link zur Homepage

Anlage Höstingen

9 – Loch Platz in Wittenbeck

Die 9-Loch-Anlage Höstingen war 1996 der Startplatz für das Ostsee Golf Resort Wittenbeck. In 2007 wurden die Bahnen grundlegend überarbeitet. Heute prägen sportliche Finesse und herrliche Ausblicke auf die angrenzenden Buchenwälder der Kühlung das Bild dieses modernen Kompaktplatzes.

Beim Design wurden vor allem die sportlichen Belange der Golfer aus den Handicap-Gruppen 27 bis 54 berücksichtigt. Die Spieler finden hier Gelegenheit, Erlerntes umzusetzen und in Turnieren ihr Handicap zu verbessern. In unmittelbarer Nachbarschaft gelegen, ermöglicht das Café Albatros die kleine Rast zwischendurch, bietet sich aber auch an, um einen schönen Golftag entspannt ausklingen zu lassen. Link zur Homepage

Fazit

Mit dem Golf- und Hotelresort Wittenbeck steht eine tolle Golfanlage unweit der Ostsee zur Verfügung. Der kleine Platz ist zwar kurz, hat es aber auch in sich. Der 18-Loch Course ist so glaube ich für jeden Golfer, egal welches HCP, eine Herausforderung, wobei der Designer immer darauf geachtet hat, das der Spaß erhalten bleibt. Das ganze Team, was in Wittenbeck arbeitet ist sehr gastfreundlich und hat für alle Wünsche ein offenes Ohr. Und wenn Ihr schon da seit, dann lasst Euch nach der Runde im kleinen Restaurant nieder und geniesst die Spezialitäten. Wir kommen bestimmt noch mal vorbei – versprochen!

Euer Lefty Stephan

Schreibe einen Kommentar

Verbinden und Komentar schreiben mit:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.