Golfspiel – Taktik testen/verändern

Meistens geht man ja auf seinem Heimatplatz auf die Runde und irgendwann stellt man fest, das man immer wieder die gleichen Schläge aus dem Bag holt. Aber man kann ja mal bewußt anders agieren. Wie wäre es denn mal eine Runde ohne Driver zu spielen, denn dann muß man sich bei den langen Löchern eine neue Taktik einfallen lassen. Denn man will ja nicht schlechter das entsprechende Loch abschließen, als wenn man mit einem guten Drive startet. Eine zweite Möglichkeit wäre die Variante nur mal mit Eisen auf die Runde zu gehen. Das schult ungemein das Spiel mit den Eisen und natürlich kommen dann auch öfter die langen Eisen, die man oft nicht so liebt, zum Einsatz. Auch der Wechsel des Abschlags macht oft eine Veränderung der Taktik notwendig. Denn wenn man mal von Weiß den Drive schlägt, dann sieht der Platz auf einmal ganz anders aus.

Aber ich möchte Euch heute eine andere „Spielvariante“ vorstellen mit der man an seiner Taktik auf dem Heimatplatz arbeiten kann. Dazu nimmt man zwei Bälle mit denen man spielt. Sinnvoll ist dann einen andersfarbigen Ball zu nehmen. Danach geht man über 18 Löcher und spielt mit dem weißen Ball so wie immer und mit den „gelben“ Ball eine eher defensive Taktik. Also beim gelben Ball steht die Sicherheit im Vordergrund, während man mit dem Weißen auch mal das Risiko eingeht, dass man nicht über ein Wasserhindernis kommt.

Ich kann Euch sagen, der Score wird unterm Strich nicht groß abweichen. Warum soll man denn über ein Hindernis spielen, wenn der Platz auch das umspielen anbietet? Warum versuchen unbedingt über das frontale Wasser zu kommen, wenn man sowieso noch einen weiteren Schlag benötigt um auf´s Grün zu gelangen? Warum einen langen Transportschlag machen, wenn man mit seinem „Lieblingseisen“ aus 100 Meter sicher auf das Grün spielen kann? Das sind nur einige Fragen, die man sich vor dieser speziellen Runde stellen sollte. Legt Euch für jedes Loch eine spezielle „gelbe“ Ball Taktik zurecht.😉

Wenn wir schon mal mit Taktik spielen, dann sollte man auch bei Putt eine Taktik überlegen. Auch hier würde ich für den „gelben“ Ball die Variante nehmen -> Mitte Grün ist das Ziel mit der Annäherung. Damit sind die Chancen recht hoch, dass es nur 2 Putts werden.

Ich hoffe meine Tipps helfen den einen oder anderen weiter und wenn ihr selbst Tipps habt, dann immer her damit!

Also zusammengefasst:

  • Spielt einfach mal bewusst eine „defensive“ Runde und versucht nicht die letzten Meter aus dem Schläger raus „zuquetschen“
  • Spielt bewusst das Grün in der Mitte an
  • Spielt mal von einem anderen Abschlag
  • Laßt mal den Driver im Bag

Euer Lefty Stephan

www.all4golf.de

Schreibe einen Kommentar

Verbinden und Komentar schreiben mit:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.