Golfsport war nicht der Quoten „Bringer“

Bei Olympia in Rio wurde der Golfsport ausführlich zu mindestens im Livestream via Internet gezeigt. Beide Turniere wurden unter anderem von ARD und ZDF ausgestrahlt und kommentiert.

Resonanz in Sachen Quote

Im Bestfall sahen gut vier Millionen Menschen zu, nicht selten lagen die Marktanteile weit unter 20 Prozent – im Olympia-Kontext reicht das bereits, um eher als Enttäuschung zu gelten. Zudem erzielte man mit Golf die bis dato schwächste Zuschauerzahl, die überhaupt eine Übertragung vor Mitternacht verbuchte: Gerade einmal 1,52 Millionen sahen am vergangenen Mittwoch zu allerdings auch sehr früher Stunde um 12:40 Uhr zu, beim jungen Publikum war es die bisher einzige Übertragung mit einem nur einstelligen Marktanteil von 9,2 Prozent. (Quelle: quotenmeter.de)

Rückblick auf die beiden Turniere

Also wenn man mal aus der Sicht der Zuschauer an die Sache heran geht, dann muss man bei den Zuschauern schon mal unterscheiden. Hat sich ein Golfer den Stream angeschaut und aufmerksam die Kommentare verfolgt dann hat man schon das eine oder andere mal mit den Augen „gerollt“. Für den grundsätzlich sportinteressierten Nicht-Golfer, fand ich die Kommentare meistens OK. Auch die Erklärungen, die immer wieder „eingestreut“ wurden. Was wirklich gefehlt hat, das war Fachkompetenz durch eine Proette und einem deutschem Golfprofi, was auch die ganze Übertragung aufgewertet hätte. Dafür, dass es bei den Kommentatoren nicht um ihr Kerngeschäft ging, war es unterm Strich in meinen Augen OK! Und sind wir mal ganz ehrlich, es war doch überhaupt ein Wunder, das Golf es nach Olympia geschafft hat.

Persönlicher Ausblick Golf im TV

Also wenn ich mal ganz ehrlich bin, dann wird Golf, was Live TV-Übertragungen betrifft immer eine extrem kleine Nische sein. Da geht es in meinen Augen nicht nur darum, dass der Marktanteil in Sachen Golf grundsätzlich gering ist, sondern alleine der zeitliche Aufwand über 4 Tage bei einem Turnier dran zu bleiben ist viel zu hoch. Aber ich würde es begrüßen, wenn es bei den wichtigen Ereignissen zumindestens regelmäßig eine tägliche Zusammenfassung von 5 bis 10 Minuten geben würde. Ob das dann im ersten Step nur im Netz zur Verfügung steht oder man einfach mal im Sportblock bei Nachrichten & Co. etwas bringt, dass wäre, glaube ich egal. Bei den PGA Turnieren gibt es ja nachdem der letzte Flight im Clubhaus angekommen ist auch eine ganz kurze Zusammenfassung, warum bekommen es die Öffentlichen nicht hin? Klar entstehen Kosten um an das Bildmaterial heran zu kommen und für mich stellt sich nach Olympia überhaupt die Frage:

Wollen ARD & ZDF überhaupt in diesen Markt einsteigen?

Ich persönlich, vermute eher nicht! Oder was meint Ihr? Also werden wir im Internet neben Sky & Co. die Golferinnen und Golfer auf dem Laufenden halten. Alleine hier in meinem Blog gab es Rund um Olympia und die beiden Turniere 20 Beiträge.

Euer Lefty Stephan

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Verbinden und Komentar schreiben mit:



E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*