Made in Denmark – Golfturnier im Rückblick

Golfsport allgemein X-Banner

Ich hatte Euch ja schon die Brisanz des Golfturnier ’s in Dänemark in den letzten Tagen beschrieben. Ende September findet mal wieder der Ryder Cup, eines der Highlights des Jahres, in den USA statt. Und bis auf die 3 Wildscards sind alle Plätze im europäischen Team vergeben. Deshalb spielte Martin Kaymer auch das Turnier auf der European Tour in Dänemark mit.

Nach 3 Runden sah es für den Deutschen richtig gut aus. Und alles deutschen Fans hofften, dass Martin Kaymer auch beim Finale nicht einbricht. Das passierte in Dänemark tatsächlich nicht und Martin Kaymer ging mit seinen zweitbesten Score am Sonntag von dem Grün der 18. Aber zurück zum Start an diesen Tag.

Finale beim Golfturnier

Denkbar ungünstig startete der Deutsche in die 4. und letzte Runde bei den „Made in Denmark“ Golfturnier auf der European Tour. An dem Par 4 spielte er gleich mal einen Bogey. Das Gute, es blieb bei diesem einem Loch für Heute an dem er über Par vom Grün ging. Damit spielte er nur 9 Bogey bei den 4 Runden. Noch auf den Front Nine, an Hole 4, konnte er das Bogey mit eine Birdie ausgleichen um dann am folgenden Loch, wie Samstag, mit einem Eagle vom Grün zu gehen. Dabei blieb es auch auf den Front Nine und er startete gesamt mit -10 in die Back Nine. Aber da kamen nicht mehr so viele Birdies hinzu, lediglich an Loch 15, einem Par 4 konnte Martin noch ein Birdie spielen, schloss aber alle anderen Löcher auf den Back Nine mit Par ab. Damit landete der Deutsche mit -11 auf einen sehr guten geteilten 6. Platz und lag 6 Schläge hinter dem belgischen Sieger, Thomas Pieters. Der Belgier gewann das Turnier mit -17 vor Bradley Dredge (-16) und dem Duo Adrian Otaegui und David Lipsky mit -15.

Jetzt heißt es für die deutsche Ryder Cup Hoffnung Martin Kaymer abwarten und natürlich werde ich Euch in Sachen Ryder Cup hier auf dem Laufenden halten.

Euer Lefty Stephan

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Verbinden und Komentar schreiben mit:



E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*