Modry Las – der Golftrip der besonderen Art!

der Reisebericht zurück aus Polen

Ich hatte ja schon vor ein paar Tagen über Modry Las geschrieben und heute, nach meiner Rückkehr gibt es das Video, den Reisebericht und auch einige Bilder. Von Berlin aus ist man in gut 2,5 Stunden in Westpommern, genauer gesagt auf einen der Top Golfplätze in Europa. Wer Topfbunker liebt, auf wellige Fairways abfährt und gerne auf tollen Grüns spielt, der ist auf dieser Anlage in Polen genau richtig. Ich war im August 2017 mit Freunden dort und ich lege mal meine Hand ins „Feuer“, wenn 2018 das Clubhaus fertig ist, dann wird dieser Golfcourse noch einen „Schub“ bekommen.

Modry Las Resort aktuell

Bungalows in Modry Las – Polen

Im Moment ist das Clubhaus ein Provisorium, aber es gibt auch Toiletten und Dusche. Aber alles andere, Driving Range, der 18 Loch Golfcourse Modry Las und auch der ganz kleine Bruder mit 9 Löchern sind in Schuss. Das Team bestehend aus Polen und Schotten macht auf dieser Anlage ganze Arbeit und jeder hat ein offenes Ohr für die Anliegen der Golfer. Wir sind am Freitagvormittag angekommen und bezogen eines der Bungalows (für 4 Personen mit zwei Schlafzimmern). Die dunklen Blockhütten vermitteln zwar von außen einen dunklen Eindruck, dieser täuscht jedoch, denn sobald man die Räume betritt strahlt alles hell und sauber. Aktuell gibt es auf der Anlage, in der Nähe der Bahn 16, drei dieser tollen Häuser und davor einen Gemeinschaftsgrillplatz. In unmittelbarer Nähe, ca. 50 Meter entfernt gibt es zusätzlich noch 6 weitere Einzelzimmer-Apartments, jeweils für 2 Personen, mit Blick über das Wasser auf das Grün der 16. Damit können, Stand August 2017 in Modry Las 24 Personen übernachten und auch die Apartments haben eine eigene Grillstelle. Die Bungalows sind für Selbstversorger gedacht, aber man kann sich das Frühstück auch gerne auf die Terrasse bringen lassen, was wir genutzt haben. Dann hat man am Morgen schon mal für jeden ein lecker belegtes Brötchen, einen Jogurt oder Quark und Obst um den Tag zu beginnen. Wenn das Clubhaus in 2018 fertig ist, kommen weitere Apartments hinzu. Aber alles was dort gebaut wurde fügt sich in die wunderschöne Natur ein. Man muss schon genauer nach rechts oder links schauen um eines der wenigen Häuser wahrzunehmen. Und wer Geld investieren möchte, der kann sich auch eines der wenigen 1000 qm großen Grundstücke kaufen und bekommt dann ein tolles Haus gebaut. Das Musterhaus steht bereits an der 2 und bietet einen tollen Blick über die Spielbahn. Ich bin mir sicher dass diese Häuser erst in ein paar Jahren stehen werden und da das Areal so groß und bewaldet ist, werden auch diese Häuser, wenn Sie einmal stehen sollten, nicht unangenehm beim Golfen auffallen.

Von Anfang an war das Modry Las Golfresort als Herzstück einer Wohnanlage gedacht, in der Muße und gesunder Lebensstil sich die Hand reichen. Um das zu verwirklichen, wurden 130 Grundstücke erschlossen, die sich entweder am Rand der Golfbahnen entlang ziehen oder höher gelegen eine Aussicht auf die ruhigen Seen dieser wirklich überraschend naturbelassenen Gegend in Westpommern gewähren.

Topfbunker in Modry Las

Und genau so, wie es auf der Homepage beschrieben ist, kann ich mir das auch vorstellen.

Orli Las und Modry Las, die Golfplätze

In diesem Golfresort, befinden sich zwei Golfplätze. Der kleine Bruder heißt Orli Las und ist was ganz besonderes. Dort benötigt man vielleicht zwei Schläger, ein kurzes Eisen und den Putter, aber aufgepasst!

Orli Las ist eine der wichtigsten Erweiterungen von Modry Las. Orli Las ist eine echte Überraschung und windet sich am Seeufer auf einer Halbinsel durch dichten Wald. Mit einem Schlag jeweils ist man auf den Grüns, die sich bis zum Seeufer hinunter ziehen. Das ist kein einfacher Pitch-und-Putt-Platz, sondern vielmehr ein raffiniert angelegter Meisterschaftsplatz in Miniatur. Orli Las wurde angelegt, um jedem Spieler unabhängig vom Leistungsvermögen die Möglichkeit zu bieten, seine Fähigkeiten auf einer Runde, die in einer Stunde gespielt werden kann, zu überprüfen und zu verfeinern. Dieser Platz ist nicht ausschließlich für Anfänger des Golfsports gedacht, auch fortgeschrittene Spieler können Gewinn aus den gestellten Herausforderungen ziehen, genauso wie die Spieler, die hier ihre ersten Schritte wagen.

Modry Las ist ein 18 Loch Golfcourse und jetzt kommen wir mal zu den Fakten. Vom schwarzen Abschlag sind es 6649 Meter, vom Weißen 6305 Meter, vom gelben Abschlag noch 5816 Meter und vom Damenabschlag (Rot) immerhin noch 4963 Meter. Alle Bahnen sind wunderschön in die Natur eingebettet und man sollte auf jeden Fall mindestens zwei Runden spielen. Denn dann kann man am ersten Tag auch noch auf die Schlangen, Wildschweine, Schwäne und andere Tiere ein Blick werfen. Keine Angst, die Schlangen schlängeln sich zwar über das Fairway, aber lassen die Golfer in Ruhe und sind auch zart. Die Wildschweine bekommt man eigentlich überhaupt nicht zu Gesicht, aber auf einer Bahn gibt es einen Hinweis, dass man in ein Gebiet nicht rein gehen sollte. Aber die viele Wasservögel kann man wunderbar auf der Runde genießen und dann wird man doch immer mal wieder vom Spiel abgelenkt. Also nutzt die erste Runde um in die wunderschöne Natur von Westpommern einzutauchen um dann am nächsten Tag die 18 Bahnen anzugreifen! Der komplette Platz geht hoch und runter und ist, wenn man einen Trolley hat, auch gut zu Fuß, zu bewältigen. Wem das zu schwer ist, im Club stehen natürlich Carts zur Verfügung.

Hole 16 das Grün in Modry Las

Auch wenn die Topfbunker auf den ersten Blick das Golferherz in die Hose rutschen lassen – keine Angst man muss sich nur trauen und wenn man in Modry Las die Bunker „bezwungen“ hat, dann kann man sich ruhig auch mal nach Schottland „trauen“! 😉 Alles war im August 2017 in einem tollen Zustand, die Abschläge, Fairways, Bunker, Wasserhindernisse und auch Vorgrüns und Grüns. Die Fairways fühlten sich wie ein Teppich an und die Damen wollten schon Ihre Golfschuhe ausziehen. Wir konnten Sie gerade davon abhalten, dass sich an einem der schönen Par 3 an den „Strand“ legten. Ja, den gibt es auch auf der Runde – oder sagen wir mal lieber es ist ein riesiger Topfbunker, inkl. Leiter, der zum Abschlag ins Wasserhindernis ausläuft.

Ich sage mal ganz ehrlich umso höher die Grüns und damit auch die Bunker sind, umso mehr Spaß machen sie mir. Am liebsten stehe ich unten und sehe nicht mal mehr die Fahne, und wenn der Ball fast senkrecht hoch fliegt und man da unten im Bunker das Geräusch hört, wie die „kleine weiße Sau“ oben aufs Grün aufkommt, dann ….! Das ist ein Gefühl, das muss jeder Golfer und natürlich auch jede Golferin erlebt haben.

Auf der Golfrunde ist für viel Abwechslung gesorgt, wenn mal keine Bunker das Grün beschützen, dann verrichten Wasserhindernisse oder Steinwände ihre „Arbeit“ – und oft ist es dann so, dass man den Bunkern schön auf dem Fairway begegnet. Das hört sich jetzt alles sehr schwer an, aber eines kann ich Euch versichern, egal wo man sich auf dem Fairway oder im Semi-Rough befindet, der Platz ist immer fair und das macht den Reiz dieses Gary Player Designs aus.

Modry Las hat uns 4 in allen Bereichen begeistert und wir kommen auf jeden Fall wieder! Und wenn Ihr dort etwas länger bleiben wollt, dann kann ich Euch auch noch diesen Platz in der Umgebung, eine gute Stunde von Modry Las entfernt, empfehlen. So und zum Schluss bekommt Ihr jetzt noch ein Video, von unseren 3 Tagen präsentiert, was ich nebenbei auf der Runde gemacht habe. Also schaut einfach mal rein und in meinem Youtube Kanal gibt es noch viele weitere Videos.

Natürlich würde ich mich auch über jeden freuen, der den 14-tägigen Newsletter für sich entdeckt. Wenn ihr schon mal in Polen eine Golf Runde gedreht habt, wie hat sie Euch gefallen und wo seit Ihr gewesen? Ich freue mich über viel Feedback von Euch!

Euer Lefty Stephan

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Verbinden und Komentar schreiben mit:



E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*