Pro Golf Tour neu bei Golfsport.News

Die Stars von Morgen in Sachen Golf

Da ich unter anderem die Pro Golf Tour im, Podcast in den Fokus rücken möchte, gibt es jetzt ein paar Beiträge, die Euch diese Herren Tour etwas näher bringen soll.

Was ist die Pro Golf Tour?

Die Pro Golf Tour, 1997 gegründet und bis 2012 unter dem Namen EPD Tour betrieben, befindet sich 2017 in ihrem 21. Jahr. Bei 21 Turnieren in sechs Ländern werden zwischen Januar und Oktober über 620.000 Euro Preisgeld an die teilnehmenden Professionals ausgeschüttet. Anteilseigner der Pro Golf Tour ist neben der PGA of Germany, respektive deren Dachgesellschaft, der Professional Golf AG mit Sitz in München, die Langer Sport Marketing GmbH.

Die Pro Golf Tour wird von der European Tour als Zugangs-Tor zur Challenge Tour anerkannt und ist damit eine von vier offiziellen Satellite Touren. Heißt: Wer am Saisonende einen der Top-Plätze der Pro Golf Tour Order of Merit belegt, erhält für das Folgejahr die Spielberechtigung auf der Challenge Tour. Außerdem sind die Führenden der Rangliste von Stufe 1 der Qualifying School befreit und haben damit die erste Hürde auf dem Weg zur 1. Liga des Golfsports, der European Tour, bereits genommen.

Nicht zuletzt der stetig wachsende Zuspruch hervorragender internationaler Spieler bestätigt, dass die Pro Golf Tour von Jahr zu Jahr beliebter wird und einen ausgezeichneten Ruf als professionelle Tour und als geeignetes Zugangstor zur Challenge Tour genießt. Entsprechend steigen auch Qualität und Größe der Teilnehmerfelder kontinuierlich an. Insgesamt sind bei den Turnieren der Pro Golf Tour bis zu 156 Spieler am Start. Die Teilnehmer kommen aus über 30 verschiedenen Nationen.

Prominentestes ehemaliges Mitglied der Tour ist Martin Kaymer aus Mettmann, der 2006 mit fünf Turniersiegen die Rangliste gewann, bei der Habsberg Classic mit 59 Schlägen eine neue deutsche Rekordrunde spielte und sich im selben Jahr über die EPD Tour und die Challenge Tour (zwei Siege) für die European Tour qualifizierte. Am 28. Februar 2011 erklomm Martin Kaymer Platz 1 der Golf-Weltrangliste.

Wer kann auf der Pro Golf Tour teilnehmen?

Jeder Professional kann an den Turnieren der Pro Golf Tour teilnehmen. Es gibt somit keine Einstiegshürden, die ein Spieler nehmen muss. Ein Einstieg in die Pro Golf Tour ist auch während der Saison jederzeit möglich.

Wie sieht es mit den Amateuren aus?

Ja, Amateure werden auf der Pro Golf Tour sehr gerne gesehen. Mit einem Handicap von -3,4 und besser kann jeder Amateur an einem Event der Pro Golf Tour teilnehmen. Professionals werden bei der Vergabe von Startplätzen bevorzugt. In den Sommermonaten mit Teilnehmerfeldern von bis zu 156 Spielern ist es für Amateure in der Regel kein Problem, an einem Turnier der Pro Golf Tour teilzunehmen.

Wo führt der Weg der Golfer von Morgen hin?

Quelle: PGA.de

Quelle für diesen Beitrag ist die PGA.de und natürlich werde ich Euch in der Zukunft noch mehr individuellen Content zur Verfügung stellen. Und wer auf die bisherigen Beiträge der Profis zugreifen möchte, der ist hier bei Profis genau richtig. Und sobald das Turniergeschehen in 2018 auf der Pro Golf Tour los geht, könnt Ihr im Podcast auf Radio Fore meine Berichterstattung, natürlich durch die deutsche Brille hören. Klickt einfach auf der Bilder auf der rechten Seite und schon seit Ihr im Podcast (Audio Dateien zum Download oder Streaming). Los geht es in der zweiten Januar Woche in Nordafrika.

Euer Lefty Stephan

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Verbinden und Komentar schreiben mit:



E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.