Schlaglängen bei Golfschläger ermitteln?

Ich weiß ja nicht wie es Euch ergeht, wenn Ihr Euch in der Schlagnähe des Grüns befindet. Bevor ich wusste wie weit ich mit den einzelnen Eisen, Hölzern oder Hybrids komme, war das immer ein Lotteriespiel. Mal landete der Ball 10 Meter vor der Fahne, mal 15 Meter dahinter und ab und zu da wo er hin sollte. Das beziehe ich jetzt nur auf die Länge, denn die richtige Richtung ist ein anderes Thema.😉 Natürlich kann man mit der richtigen Technik im Club auf der Driving Range seine Längen vermessen lassen, aber ich stelle Euch heute eine Möglichkeit vor, wie man dass auch durchaus mit wenigen Hilfsmitteln und Spaß machen kann.

Schlaglängen selber ermitteln

www.all4golf.de

Ihr benötigt dazu ein Bag/Trolley, Schläger, 10 bis 15 Bälle und einen Entfernungsmesser. Dann müsst Ihr zusehen, dass ihr das im Heimatclub auf der Range machen könnt, oder auf einer Bahn, die an einem bestimmten Tag nicht so genutzt wird. Klärt das mit dem Club ab. Euer Bag/Trolley stellt Ihr dann mit den Schlägern auf der Höhe hin, von wo Ihr schlagen wollt. Greift zu dem Schläger, den ihr bisher als „Liebling“ erkoren habt. Bei mir war das damals das Eisen 7. So jetzt nehm Euch die 10-15 Bälle und schlagt einen nach dem anderen das Fairway in eine Richtung runter. Ihr werdet dann schnell sehen, wo sich die meisten Bälle befinden. Die „Ausreißer“ werden gleich eingesammelt und ihr geht mit dem Entfernungsmesser in die Mitte der „Ansammlung“. Messt von dort aus in Richtung Bag/Trolley, was ja da steht wo Ihr gestartet seit. Den Wert schreibt in eine Tabelle neben das Eisen was ihr gerade benutzt habt. So geht Ihr Schläger für Schläger durch und tragt den Wert in die entsprechende Tabelle. Wer zu faul ist, der kann sich hier eine Tabelle runterladen (Quelle: mein alter Blog). Ach übrigens den Putter bitte im Bag stecken lassen!😉

Man wird relativ schnell feststellen das z.B. zwischen Eisen 6 und 7 ca. 10 Meter (max. 15 Meter) Unterschied sind. Das zieht sich so durch die komplette Serie. Also wenn man mit dem Sand Wedge auf 70 Meter kommt, dann ist das Pitching Wedge 80 Meter, das Neuner Eisen 90 Meter lang. So geht das in etwa weiter. Also zumindestens habe ich die Erfahrung gemacht und viele andere Golfer haben mir das auch bestätigt.

Warum soll ich meine Schlaglänge wissen?

Der Aufwand lohnt sich, denn auf der nächsten Runde greift ihr selbstbewusst zum „richtigen“ Eisen und geht ganz anders an den Ball. Oder wenn Ihr mal nicht Euren Entfernungsmesser zur Hand habt, dann könnt Ihr Euch an den Entfernungsmakierungen der Bahn orientieren. Und schaut doch mal hier vorbei – ein Netzwerk von Golfern für Golfer.

Euer Lefty Stephan

Schreibe einen Kommentar

Verbinden und Komentar schreiben mit:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.