Solheim Cup 2017 steht vor der Tür

Der Solheim Cup 2017 wird im Des Moines Golf und Country Club, Iowa, vom 14. bis 20. August 2017 veranstaltet. Der Cup ist ein zweijähriges Turnier, das von Teams jeweils aus 12 Spielerinnen, die Europa und die Vereinigten Staaten vertreten, bestritten wird. Der erste Solheim Cup wurde 1990 ausgespielt und der Golfschlägerhersteller Karsten Solheim war an seiner Einführung maßgeblich beteiligt. Die Frau des PING Gründers, Louise Solheim, die leider im Juli 2017 verstorben ist war die Begründerin des Solheim Cup. Mehr über diese außergewöhnliche Lady findet Ihr auf Golfwomen.de.

2017 ist die 15. Austragung und die Vereinigten Staaten haben davon 9 gewonnen und Europa hat 5 gewonnen.

Der Solheim Cup

  • DAY ONE (18. August) – vier Foursomes am Vormittag  und  vier Fourball Spiele am Nachmittag
  • DAY TWO (19. August) – vier Foursomes am Vormittag  und  vier Fourball Spiele am Nachmittag
  • DAY DREI (20. August) – 12 Singlematches

Foursome

Beim Foursome, auf deutsch der „klassische Vierer“, treten zwei Teams (mit in der Regel jeweils zwei Spielern) im Wettkampf gegeneinander an. Innerhalb eines Teams wird sich Schlag für Schlag abgewechselt: Spieler A macht den Abschlag. Am Ball angekommen führt Spieler B den zweiten Schlag mit dem gleichen Ball aus. So geht es weiter, bis das jeweilige Team in Partnerarbeit den Ball eingelocht hat.

Eine taktisch extrem wichtige Entscheidung fällt das Team bereits vor Beginn des Matches: Die beiden Team-Partner einigen sich darauf, wer die Abschläge an den geraden Löchern vornimmt und wer an den ungeraden Löchern abschlägt. Je nachdem, wer sich wie sicher mit seinem Driver oder den Eisen fühlt, können die Par 3 und Par 5 Löcher entsprechend eingeplant werden.

Fourball

Fourball (auch Bestball oder Vierball genannt) wird im Golfsport mit zwei, drei oder vier Spielern pro Team gespielt. Jeder Golfer eines Teams spielt seinen eigenen Ball. Nach jedem Loch fließt jedoch nur das beste Ergebnis in die Team-Wertung ein. Wenn Spieler A eine Vier spielt und seine Teamkollegen fünf oder mehr Schläge benötigen, wird nur die Vier gewertet.

Das Fourball-Format birgt einige taktische Möglichkeiten in sich: Im Team kann beispielsweise entschieden werden, dass ein Spieler mehr auf Risiko spielt und die Fahne direkt angreift, um so bestenfalls das Loch zu gewinnen (im Matchplay). Der andere Team-Partner versucht Rückendeckung zu geben, indem er versucht, seinen Ball sicher auf dem Grün zu platzieren und somit den Druck zu nehmen. Wer welche Rolle übernimmt, hängt von der aktuellen Spielsituation ab.

Die aufregendste Veranstaltung im Frauen-Profi-Golf kehrt in den Mittleren Westen der USA zurück. Des Moines Golf und Country Club, die Heimat der 1999 US Senior Open Championship, die einen Rekord 252.800 Zuschauer anzogen, wird den 15. Wettbewerb des Solheim Cups veranstalten. Die beste Spieler aus Europa gegen USA.
Des Moines Golf und Country Club wird die erste 36-Loch-Anlage in den USA sein, die den Solheim Cup veranstaltet, so dass der PING Junior Solheim Cup am selben Ort stattfinden kann. Der PING Junior Solheim Cup, nach dem Solheim Cup, zeigt die Top 12 Mädchen aus Europa gegen die aus den USA.

Hier könnt Ihr mehr Infos zumTeam USA bekommen und hier geht es zu dem Team EUROPE.

Euer Lefty Stephan

[yop_poll id=“4″]

 

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Verbinden und Komentar schreiben mit:



E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*