Thailand ist eine Golfreise wert!

Thailand ist ein wahrhaft faszinierendes Reiseziel: beeindruckende Tempelanlagen, exotische Natur, einladende Traumstrände und die leckere Küche Thailands begeistern jedes Jahr Reisende aus aller Welt. Und nicht umsonst trägt das Königreich den Beinamen „Land des Lächelns“ – die berühmte Herzlichkeit der Thais beruht auf ihrer Lebensphilosophie und lädt zum Verweilen ein.

Thailand bietet dem Besucher eine sehr abwechslungsreiche Landschaft. Der Norden Thailands ist durchwegs bergig, während der Nordosten aus der Khorat-Hochebene besteht, die im Sommer staubtrockenen, in der Regenzeit jedoch oft von Hochwassern überschwemmt wird.

Wetter

Quelle: 4-thailand.de

In Thailand gibt es insgesamt drei Jahreszeiten. Diese werden im Wesentlichen vom Nordostmonsun und dem Südwestmonsum bestimmt. Die kühlere und trockene Jahreszeit fällt in die Monate November bis Februar. Während dieser Zeit bestimmt der Nordostmonsun Klima und Wetter in Thailand. Als Reisezeit sind diese Monate besonders zu empfehlen. Die Temperaturen liegen in der Regel nicht über 26 bis 28 Grad.

Von März bis Mai, in der Übergangszeit zwischen Nordost- und Südwestmonsun, kann es in Thailand richtig heiß werden. Temperaturen zwischen 35 und 40 Grad Celsius sind keine Seltenheit. Zwischen Mai und Oktober werden Wetter und Klima in Thailand vom Südwestmonsun beeinflusst. Als Reisezeit sind diese Monate aufgrund häufiger Regenschauer und der großen Hitze weniger zu empfehlen. Regenzeit herrscht zwischen August und September.

Essen

Quelle: geo.de

Hätte Gott die Wahl gehabt, hätte er sich sicherlich nicht für Frankreich sondern für Thailand entschieden. Zwar ißt ein Thai eigentlich alles was sich bewegt oder auch nicht, aber man kann sich sicher sein das alles was auf den Tisch kommt, frisch und mit intensivem Geschmack zubereitet ist. Es gibt natürlich leichte Schwierigkeiten sich in den sehr umfangreichen Speisekarten zurechtzufinden, aber man bekommt doch sehr schnell heraus was man mag oder nicht. Etwas schwierig sind für Touristen Gewürze wie z.B. Korianderkraut (heisst auf Thai „Bakschih“) kann aber bei der Bestellung mit den Worten „meau bakschih“ ausgeschlossen werden.

Quelle: KeeptheMoment.de

Golfen

Die Möglichkeiten sind vielfältig. Ob Abschlag direkt am Meer oder in der reizvollen Berglandschaft Nordthailands; das Spiel unter Palmen findet fast ausschließlich vor traumhafter Kulisse statt. Die Nähe pulsierender Touristenzentren ist dabei ebenso kein Problem wie die Ruhe in der Abgeschiedenheit fern ab. Einige der Anlagen wurden von Stars der Szene wie beispielsweise Jack Nicklaus, Greg Norman, oder Nick Faldo architektonisch konzipiert und natürlich auch gespielt. Auch „Tiger Woods“ konnte sich dem Reiz nicht entziehen. Wunderschöne Naturhindernisse, trickreich angelegte Bunker, perfekt gepflegte Grüns runden das Gesamtbild ab.

Neugierig geworden, dann schaut Euch das Video an und wenn Ihr einen Anbieter sucht, der sich auf Golfreisen direkt in Thailand spezialisiert hat, dann schaut mal bei KeeptheMoment.de vorbei. Auf jeden Fall werde ich in den nächsten Wochen den einen oder anderen Golfplatz und das eine oder andere Hotel hier präsentieren und solltet Ihr zu Thailand Fragen haben, dann schreibt mir einfach!

Euer Lefty Stephan

 

Schreibe einen Kommentar

Verbinden und Komentar schreiben mit:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.