Tiger Woods was ist los?

Tiger Woods spielte ja aktuell nicht auf der PGA Tour, sondern hat sich auf der European Tour bewegt. Nach einer 77er Runde am Donnerstag in Dubai mit 5 Bogey und keinem Birdie verlies Woods das Turnier nach einer Runde. Er hat das Turnier in Dubai wegen erneuter Rückenschmerzen vorzeitig abgebrochen. Sein Manager Mark Steinberg erklärte: „Als er Donnerstag vom Platz kam, war alles okay. In der Nacht dann kamen die Krämpfe, die gingen trotz langer Behandlung nicht weg. Er sagte mir, dies seien aber nicht die Probleme, die ihn zu der langen Pause gezwungen hätten.“ Woods fühle sich wegen der Absage „schrecklich. Er wollte das Turnier unbedingt spielen“, erklärte Steinberg, aber er könne keinen vollständigen Schwung machen. Wann Woods auf den Golfplatz zurückkehrt, steht indes noch nicht fest. Für den US-Amerikaner war es erst die dritte Turnierteilnahme überhaupt nach einer langen Verletzungspause. Wegen großer Rückenprobleme hatte der ehemalige Weltranglistenerste zwischen August 2015 und Dezember 2016 kein einziges Turnier bestreiten können.

Da ich mich nicht an den Theorien einiger Medien beteiligen möchte, gehe ich erst einmal davon aus, dass er tatsächlich wegen der Schmerzen und nicht wegen dem schlechten Ergebnis aus der ersten Runde aus dem Turnier ausstieg.

Auch nach dem Debakel auf der PGA Tour auf den Bahamas, wo er mit einer 76er und 72er Runde den Cut nicht schafft, setzt sich das frustrierende Spiel für den US Amerikaner fort. Da stellt sich die Frage, ob sich ein Tiger Woods das überhaupt noch antun muss, Sport hin oder her. Wenn der Körper tatsächlich nicht mehr mitmacht, dann sollte man auch rechtzeitig die Schläger im Bag lassen! Aber das ist meine Meinung, was sagt ihr denn dazu?

Mehr Golf aus Phoenix und Dubai könnt ihr hier nachlesen.

Euer Lefty Stephan

Schreibe einen Kommentar

Verbinden und Komentar schreiben mit:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.