UMFRAGE, Divot und Co!

Ihr seit mal wieder gefragt! Ich ärgere mich immer wieder, wenn ich frische und vertrocknete Divots auf dem Fairway vorfinde. Genauso ärgert es mich, wenn man die Pitchmarken auf den Grüns nicht entfernt! Egal wo ich unterwegs bin, jetzt in Spanien ist es mir mal wieder aufgefallen, die Spielerinnen und Spieler in den Flights vor mir vergessen immer wieder die „Schäden“ zu beseitigen. Das sehe ich daran, weil gerade die Pitchmarken noch sehr frisch sind. Warum ist das so, haben alle Golfer „Rücken“???

Divot und Pitchmarke?

Quelle: stantongolfclub.co.uk

Divot ist eine Bezeichnung aus dem Golfsport. Bei einem Golfschlag können Grasstücke aus dem Rasen herausgeschlagen werden. Sowohl dieses Grasstück als auch die beschädigte Stelle nennt man Divot. Es gehört zur Etikette, das herausgeschlagene Stück wieder sorgfältig einzusetzen. Ohne das Zurücklegen könnten später die Bälle anderer Spieler in einer Vertiefung liegen bleiben. Das würde ein sauberes Treffen des Balles erschweren. Ursprünglich stammt der Begriff aus dem Schottischen und steht für ein dünnes Stück Grassoden (engl. turf, sod), das unter anderem zum Dachdecken verwendet wurde.

Pitchmarke ist ein Begriff aus dem Golfsport. Sie bezeichnet den Abdruck im Boden, den ein steil einfallender Golfball im Grün hinterlässt. Da diese Delle nachfolgende Spieler behindern könnte, da sie den Ball beim Putten von seiner Bahn ablenken würde, ist die Pitchmarke laut Golfetikette vom Verursacher fachgerecht mittels einer Pitchgabel zu entfernen.

Meine Frage ist jetzt, wie sind eure Erfahrungen mit den Golfplätzen auf denen Ihr so die Runden dreht. Sind da die Golfer auch zu „faul“ die Divots und Pitchmarken zu beseitigen?

[wpdevart_poll id=“8″ theme=“1″]

Und hier noch mal ein Video von Golfstun.de, wie man seine Pitchgabel richtig einsetzt.


Euer Lefty Stephan

2 Kommentare

  1. Ich weise gerne auf solche Schäden hin, auch wenn ich böse Blicke Ernte. Wann immer ich eine pitchmarke sehe, wird sie repariert. Auch alte Marken werden repariert und divots mache ich auch so gut es geht weg. Das ist nicht nur der gute Ton, sondern auch die Liebe zum Spiel.

    • Gerade was Pitchmarken betrifft, habe ich das Gefühl, dass die meisten ihre Pitchgabel fürs Essen nach der Runde im Bag haben. Aber ich glaube auch, dass bei vielen Platzreifen den Spielern nicht klar gemacht wird, das sie mit dieser Ignoranz dem Platz antun. Würde mich freuen, wenn die Marschals da öfter mal auf der Runde nachfragen?

Kommentar hinterlassen

Verbinden und Komentar schreiben mit:



E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*