Unschöne Erlebnisse mit dem Golf Sport

Vor ein paar Tagen habe ich ja mal wieder einen Beitrag zum Thema Golf & Etikette veröffentlicht. Heute möchte ich Euch mal erzählen was man als Golfer alles auf einer Golfrunde neben guten und schlechten Schlägen – Spaß und Frust erleben kann.

Natürlich gibt es immer wieder Situationen auf einer Runde, wo man selbst unaufmerksam ist, das passiert mir auch immer mal wieder und das ist auch nicht das Problem. Dann entschuldigt man sich, versteht den verärgerten Mitspieler und wenn es machbar ist, dann wird der Schlag wiederholt. Auf der anderen Seite sollte man sich das Recht heraus nehmen, seine Mitspieler auf etwas hinzuweisen. Ich will mal meine Erlebnisse nach Bereich Abschlag, Fairway und Grün unterteilen und wenn ihr Lust habt, dann schreibt mir doch mal von Euren Erfahrungen.

Abschlag

Wenn eine Runde startet dann ist man oft aufgeregt und schnattert mit seinen Flightpartnern. Das kann schon mal so auswuchern, das alle Reisverschlüsse oder Tüten „aufgerissen“ werden, wenn gerade jemand am 1. Abschlag steht. Extrem und auch ein bisschen verständlich ist die Unruhe, die entstehen kann wenn der nächste Abschlag dicht an einem Grün ist. Während die einen sich über den Putt freuen, versucht der andere seinen Drive auf die Bahn zu bringen.

TIPP: Egal wo ihr auf dem Platz unterwegs seit, schaut Euch bitte um, denn jeder möchte nicht in seinem Schlag gestört werden.

Fairway

Immer wieder erlebe ich es, dass sich Flightpartner in unmittelbarer Nähe des Spielers, der seinen Schlag ausführen möchte, bewegen oder gar reden. Das geht einfach gar nicht. Auch ein Cart sollte für diesen Augenblick stehen bleiben. Jeder Bewegung im Augenwinkel des Spielers kann störend sein, also bitte auch darauf achten. Auch auf die Windrichtung achten, denn selbst wenn man in normaler Lautstärke mit seinen Flightpartnern spricht, kann der Wind die Worte sehr weit über den Platz tragen. Das wird sehr oft unterschätzt.

TIPP: Spielt zügig und schaut auch hier immer wer um Euch herum unterwegs ist.

Grün

Auf dem Grün wird es in Sachen Etikette ganz spannend. Da wird immer wieder unbewusst in die Puttlinie getreten. Man stellt sich beim Putt vor oder hinter den Golfer in die Puttline, es wird geredet, Schläger fallen aufs Grün usw. Auch wenn man selbst auf das Grün geht, dann sollte man schauen wo sich der Flight vor einem befindet. Denn es gibt viele Bahnen, wo der nächste Abschlag in der unmittelbaren Nähe des Grüns ist.

TIPP: Ruhig verhalten und immer aus dem direkten Blickwinkel des Spielers verschwinden.

Eigene Erlebnisse

  1. Cart im Flight vor mir fuhr mehrmals über das Grün
  2. Ich war beim Putten auf dem Grün und auf einmal landet ein Ball neben mir
  3. Golfball von der Nachbarbahn flog in Kopfhöhe einen Meter an mir vorbei – Entschuldigung? Keine!
  4. Beim durchspielen spielt derjenige, den ich durchspielen lassen habe mit meinem Ball weiter – Entschuldigung? Keine!
  5. Angepöbel, wegen angeblich zu langsamen Spiel. Auch hier keine Entschuldigung.
  6. Schön in die Hacken gespielt und dann kommt: „Ich wusste gar nicht das ich so weit schlagen kann!“

Ich persönlich habe auch das Gefühl, das bei der heutigen Platzreife die Etikette unter dem „Tisch fällt“! Ich will nur an das Thema Bekleidung auf dem Golfplatz erinnern. Ich könnte die Liste noch weiterführen, aber das könnt Ihr ja gerne übernehmen.

Welche „Verstöße“ gegen die Etikette habt ihr schon erlebt?

Euer Lefty Stephan

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Verbinden und Komentar schreiben mit:



E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*