Der Franzose Julien Brun triumphiert

bei der Open Casa Green Golf in Casablanca

Julien Brun, Der Franzose Julien Brun triumphiert, Golfsport.News, Golfsport.News

Starker Saisonstart für Julien Brun: Der 27-jährige Franzose hat die Open Casa Green Golf 2020 für sich entschieden und damit seinen ersten Tourerfolg perfekt gemacht.

In Casablanca in Marokko absolvierte er die drei Wertungsrunden auf den Plätzen von Casa Green Golf und des Palmeraie Country Club mit 63, 70 und 68 Schlägen und lag am Ende mit 14 unter Par zwei Zähler vor dem Engländer James Wilson (65, 66, 72).

Julien Brun in Marokko

„Endlich geht es aufwärts! Die letzten Jahre waren sehr schwierig, aber jetzt ist ein wenig Licht am Horizont!“

Überglücklich nahm Julien Brun den großen Siegerpokal der Open Casa Green Golf 2020 entgegen, hob ihn in die Höhe und lachte in die Kameras der Fotografen. Mit beeindruckender Konstanz hatte der Mann aus Cagnes-sur-Mer, einer 50.000-Einwohner-Stadt an der Küste zwischen Nizza und Cannes, die Wertungsrunden des inzwischen vierten Saisonturniers der Pro Golf Tour 2020 absolviert.

Am ersten Tag zauberte er eine fast fehlerfreie 63er-Runde auf den Platz des Palmeraie Country Club, lochte neunmal zum Birdie ein und musste nur ein einziges Bogey hinnehmen, dies an Bahn 18.

„Ich habe mich die gesamte Woche über nie groß in Schwierigkeiten gebracht, sehr solide gespielt und den Ball sowohl mit meinem Driver als auch mit den Eisen sehr gut getroffen“, so der Sieger. „Ab Mitte der letzten Saison habe ich viele Dinge umgestellt.

Ich habe meinen Coach gewechselt, bin nach Prag gezogen und habe mich dann entschieden, die Qualifying School der Pro Golf Tour zu spielen, um an den Turnieren hier in Marokko teilnehmen zu können.“ Die Q-School in Paderborn beendete er im Herbst auf Platz 29, womit er sich die Teilnahme an allen Frühjahres-Events der Pro Golf Tour 2020 sichern konnte.

Und es ist gut möglich, dass er noch etliche weitere Turniere der Pro Golf Tour bestreiten wird: Zuletzt eigentlich auf der European Challenge Tour am Start, hofft Brun dort auf einige Einladungen in der Saison 2020, doch zunächst gilt sein Augenmerk in jedem Fall der Pro Golf Tour:

„Beide Golfplätze waren in hervorragendem Zustand, sehr abwechslungsreich, die Felder sind stark, und alles ist gut organisiert“, so sein positives Fazit nach den Turnieren in Casablanca. „Ich konnte es am Ende gut nach Hause bringen und freue mich sehr über diesen Sieg, der mir enormes Selbstvertrauen gibt.“

Das kann er Anfang März bei der Royal Golf Anfa Mohammedia unter Beweis stellen: Vom 4. bis 6. März steht vor den Toren der gleichnamigen Stadt das dritte Marokko-Turnier der Pro Golf Tour 2020 auf dem Programm. Mehr auf der www.progolftour.de.

Euer Lefty Stephan

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen