Der Golfsport & sein Potenzial

Betrachtungen eines Golfers

Golfsport, Der Golfsport & sein Potenzial, Golfsport.News

Wir Menschen sind Schnäppchenjäger und die Menschen im Golfsport sind nicht anders. Aber mit der Frage möchte ich mich heute gar nicht beschäftigen. Viel mehr geht es um die Möglichkeiten, die der Golfsport bei uns hat. Im letzten Beitrag habe ich die Golfclubs direkt angesprochen und über den Auftritt im Web vieler Clubs geschrieben. Natürlich ist alles hier meine persönliche Meinung zu dem Thema. Heute geht es um den Golfsport und das Potenzial in meinen Augen.

Golfsport, der „Kampf“ mit der kleinen weißen Kugel

Ich frage mich ob diese Sportart für uns Golfer in unserem Land erhalten bleibt und sich weiter entwickelt. Wir führen ein Leben was immer schneller voranschreitet und was immer oberflächlicher wird. Der Sport, also der Golfsport, bietet uns Menschen die Möglichkeit von der Hektik & dem wie wir außerhalb handeln etwas Abstand zu gewinnen.

Höher, weiter, schneller aber um welchen Preis?

Mir geht es ja nicht anders, aber eines ist mir seit dem ich Golf spiele bewusst geworden. Auf einer Golfrunde lege ich genau dieses Korsett oder diese Zwänge ab. Man kommt zur Ruhe, konzentriert sich auf das wesentliche und es gibt keinen anderen Menschen, dem man etwas beweisen muss. Auch kann man keinem anderen Menschen ein Vorwurf für seine eigenen letzten Schlag machen. Man spielt sein eigenes Spiel, mit seinem eigenen Potenzial. Und darin sehe ich die große Möglichkeit für den Golfsport.

Man sucht nach neuen schnelleren Spielformen, aber genau das ist in meinen Augen das Aus des Golfsports. Natürlich sollte man den Sport so anpassen, dass Menschen, die eine Golfanlage betreiben, das auch unternehmerisch machen können. Also der Kosten/Nutzen Faktor ist wichtig. Viele Clubs müssen Jahr für Jahr ums überleben kämpfen, da läuft doch etwas falsch. Vielleicht müssen sich nicht nur die Betreiber Gedanken über den Golfsport und sein Potenzial machen, sondern auch wir Menschen, die den Sport spielen.

Statt zu versuchen eine „ursprüngliche 18 Loch Golfanlage“ zu modernisieren um die Spieldauer zu verkürzen, sollten wir schauen wie wir andere Formen rund um das ursprüngliche Spiel plazieren. Indoorgolfen, Crossgolfen und neue öffentliche Kurzplätze an zentralen Plätzen in der Großstadt (ähnlich wie früher der Bolzplatz um die Ecke) können dem Golfclub, draußen vor den Toren der Stadt neuen Spielerinnen und Spieler bringen. Also statt den Verdrängungswettbewerb „die Zügel in die Hand zu geben“, sollten alle gemeinsam an einer Seite die Zügel halten.

Nicht umbauen oder ersetzen, sondern ergänzen!

Die Augenblicke, wo wir Zeit haben, werden immer kürzer und damit kostbarer. Und was machen wir, wir suchen schon wieder nach dem nächsten „Schnäppchen“! Dabei kann eine Golfrunde die eigenen leeren Akkus wieder aufladen, bringt uns, egal wie wir spielen wieder runter. Oder wie man so schön sagt man wird wieder geerdet.

Golf muss man mit Demut spielen!

So oder ähnlich höre ich das immer wieder auf dem Golfplatz. Aber kaum verlassen wir das Grün der 18, da verfallen wir in das alte Muster -> höher, schneller & weiter! Also wie kann man das Potential, was in diesem Sport steckt nach draußen transportieren? Wie kann man Menschen für diese Sportart begeistern, die man auch im hohen Alter noch spielen kann? Und vor allem wie kann man den Nutzen, den Golfsport hat, so gestalten, das er auch auf das „normale“ Leben abfärbt?

Es wäre doch toll, dass die Erfahrung und das Erlebnis der letzten 4-6 Stunden uns Golfer dazu bringt auch etwas weniger höher, schneller …. zu denken. Und wenn viele diese Gedanken teilen, dann kann sich das doch auf das Leben im Allgemeinen auswirken. Viele von Euch werden meine Gedanken nicht teilen, dessen bin ich mir bewusst, aber alleine dass Du hier an dieser Stelle des Textes angekommen bist, zeigt mir, dass meine Gedanken nicht ganz falsch sein können. Kein DGV oder Geld wird das grundlegende Problem ändern, denn das sind wir Golfer / Menschen selbst.

Packen wir es gemeinsam an und bringen den „Kampf“ mit der kleinen weißen Kugel nach draußen!

Oder jammern wir weiter, dass früher alles schöner war!

Oder jagen wir das nächste Schnäppchen!

Aber wir sollten uns auf jeden Fall entscheiden!

Euer Lefty Stephan

2 Kommentare

  1. Zu diesem Artikel kann ich Dir nur zustimmen Stephan, genauso ist es. Die Frage, wie man diese Gelassenheit transportiert ist schwierig, weil das Gegenüber diesen Gedanken ebenfalls verstehen muss. Das Verstehen ist dann jedoch wieder sehr individuell und interpretiert jeder anders, weil ein jeder verschiedene Gründe hat so zu spielen, wie er es eben spielt. Als Golfmentaltrainer versuche ich diese Gelassenheit auch zu vermitteln und habe eigene Blogartikel auf meiner Webseite http://www.mentaltraining-golf.de dazu geschrieben. Es ist eben immer auch die Frage, ob es dann auch zu der Person passt. Viele fühlen sich gehetzt, wenn ein Flight am Abschlag steht und diese fühlen sich genervt, wenn sie solange warten müssen, weil dann der Flow fehlt. Es gibt so viele Gründe, wie es Spieler gibt. Ich persönlich glaube, dass die Spieler, die den 3 Grad erreicht haben und ich beziehe mich da auf eine Levelanalyse von Oliver Heuler aus seinem Buch „Jenseits des Score“ haben erkannt, welche Möglichkeiten der Golfsport bietet und folgen diesem Geist. Wer bis dahin noch nicht vorgedrungen ist, der steckt noch fest in höher, weiter und schneller.

    • Stimme Dir zu. Auch wenn ich selbst ungerne am Abschlag warte so denke ich dann oft an meine Anfänge und deshalb kann ich dann wieder gelassener sein. Wenn ich dann nicht mitten auf der Bahn warten muss, dann ist das OK. Aber es gibt auch genug Golfer, die hektisch über den Platz jagen und danach auf der Terrasse von der 2 Stunden Runde über 18 Löcher schwärmen. Aber man sollte dann nicht nach dem Score fragen. Aber jeder hat im Sport eine andere Priorität.
      Ich dachte eher, dass gerade in den sozialen Medien mehr Gegenwind kommt. Aber anscheint ist meine Ansicht nicht ganz falsch. Überlege noch, ob ich später mal einen Podcast( https://golfsport.news/podcast/ ) zu dem Thema veröffentliche. Vielleicht hättest Du ja als Gast Lust drauf!

      Gruß Stephan

Kommentar verfassen