Golfregel 5 und 6 – shorty

Runde und Loch spielen

Golfregel, Golfregel 5 und 6 – shorty, Golfsport.News

Bevor ich mich um die Golfregel weiter kümmere hier noch eine ganz wichtige Sache. Golf ist eine der schönsten Nebensachen, die man bis ins hohe Alter betreiben kann! Also nehme den nächsten Strafschlag nicht zu persönlich! Alles was ich zum Regelwerk in meinem Blog veröffentliche findest Du hier.

Golfregel 5 – das Spiel der Runde

In dieser Regel geht es um das Spiel auf der Runde. Dabei geht es auch um so entscheidene Sachen wo Du vor, während oder nach der Runde üben darfst. Auch zu welchem Zeitpunkt eine Runde beginnt bzw. endet.

  • Pünktlichkeit wird groß geschrieben, was ja auch Sinn bei einer Runde macht!
  • Ein weiterer Punkt ist das zügige Spiel und Unterbrechungen sollte man auch vermeiden.
  • Es gibt die Empfehlung, das man innerhalb von 40 Sekunden den Ball spielt.

Was das Üben betrifft so geht es z.B. darum mit den Ball die Beschaffenheit eines Grüns zu prüfen. Das geht ja mal gar nicht. Aber kommen wir noch mal auf das Thema zügiges Spiel zurück.

Hierzu gibt es im Regelwerk Empfehlungen, die ich jedem von uns an die Hand geben möchte. Die Schlagvorbereitung und Ausführung soll zügig ausgeführt werden. Auch soll man sich zügig zum nächsten Schlag begeben. Auch was das Thema sich zum nächsten Abschlag zu begeben wird „Eile“ geboten.

OK, wir schauen alle mal Golf im Fernsehen und da werden diese Wünsche, so möchte ich das nennen, die die Regelhüter haben, außerKraft gesetzt. Gut die Profis sind wohl in dieser Hinsicht keine Vorbilder. Also schauen wir alle zusammen, dass der nächste nicht zu lange warten muss.

Golfregel 6 – das Spiel eines Lochs

In dieser Regel geht es unter anderem darum wann das Loch beginnt wo der Ball gespielt werden muss und welchen Ball man spielen darf. In vielen Regeln geht es um Punkte, die uns allen klar sein sollten, aber ab und zu sollten wir uns wieder daran erinnern.

  • Die Regle 6.1b besagt das der Ball vonn innerhalb des Abschlags gespielt werden muss. Aber auch wenn man diese Regel nicht beachtet und einen Ball spielt, dann hat man auch das Loch begonnen.
  • Es gibt bestimmte Gegebenheiten die auf dem Abschlag verbessert werden dürfen. Man darf die Bodenbeschaffenheit verändern. Du darfst auch Rasen. Gräser und andere natürlich Gegenstände brechen. Boden und Sand darfst Du acu entfernen oder runterdrücken. Sogar Tau, reif und Wasser darf auf dem Abschlag entfernt werden. Aber Vorsicht, denke an die Regel 8.1a (dazu komme ich in einem späteren Beitrag)
  • Der Ball ist übrigens erst dann im Spiel, wenn er nach diesem geschlagen hat
  • Auch darf man den Ball vor dem Schlag straflos aufnehmen oder bewegen.

Was bedeutet eigentlich ein Loch in diesem Zusammenhang.

Ein Loch wird mit aufeinaderfolgenden Schlägen vom Abschlag bis zum Grün und ins Loch gespielt! Wird der Ball auf dem Weg ersetzt, dann wird damit wohlmöglich gegen eine Regel verstoßen. Das gilt z.B. nicht wenn er den Ball verloren hat, bzw. ins Aus gespielt wurde. Ganz wichtig ist es auch den eigenen Ball überall auf der Runde zu identifizieren. Also sollte man seinen Ball so markieren, dass er für alle als Dein Ball identifizierbar ist. Deshalb sollte man am 1. Abschlag auch sagen womit man spielt und vielleicht noch dazu erwähnen, dass z.B. das Namenskürzel drauf steht.

Der letzte Punkt dieser Regel beschäftigt sich natürlich mit der Beendigung eines Loches. Im Lochspiel ist das eingetreten, wenn der Ball eingelocht wurde, der nächste Schlag geschenkt wurde oder das Ergebnis des Loches entschieden ist. Das kann der Fall sein, wenn der Spieler das Loch schenkt. Beim Zählspiel ist das Loch beendet, wenn der Spieler nach Regel 3.3c einlocht. Hierbei ist in Sachen Verstoß zu beachten welche Spielform man spielt.

In meinen Beiträgen geht es nicht darum alle Möglichkeiten auszuloten, was passiert wenn, sondern es geht mir eher darum uns vor der Saison auch wieder die Regeln bewusst zu machen. Im Winter haben viele von uns sogenannte „Daddelrunden“ gespielt. Aber aus Respekt vor dem eignen Spiel und den Mitspielern, sollten wir uns noch mal, bevor wir auf der Runde gemeinsam richtig Spaß haben, die Regeln ins Gedächnis rufen.

Du hast noch nicht genug, dann findest Du hier die Golfregel 1 bis 4. Und wenn Du Dir zur Abwechslung meine Betrachtung des Sports und seines Potenzial durchlesen möchtest, dann freue ich mich.

Dein Lefty Stephan

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen