Golfsport.News „Movember“

nicht nur drüber reden!

Moverberaktion, Golfsport.News „Movember“, Golfsport.News

Der November ist da und ich finde wenn wir schon nicht mehr Golf spielen können, dann können wir die MOVEMBERAKTION durchziehen, oder!

MOVEMBERAKTION

Also wir haben in dieser Saison als Golfer eine Menge Bälle versenkt und im November, wo es in Deutschland kühl wird, da könnte ein Bart doch gut tun. Deshalb, auch wenn er mir bestimmt nicht steht, werde ich mir am 1.11.2019 das Gesicht „glätten“ und dann den Oberlippenbart 30 Tage wachsen lassen! und für jeden Tag, den ich durchhalte werde ich spenden!

Und was machst Du für meine MOVEMBERAKTION?

Es wäre doch gelacht, wenn wir Golfer nicht ein paar Euro zusammen bekommen und damit die Movember Foundation unterstützen! Also ran an die Tasten, den jeder Euro hilft! Und wenn Du Gesicht zeigen willst, dann mache an meiner Fotoaktion im MOVEmber mit.

Am 1.11. rasieren und mir ein Foto an info@golfsport.news Betreff MOVEMBERAKTION schicken + 30.11. noch ein Foto mit dem MOvemberaktion – Bart schicken! Ich werde dann hier eine SW Wall erstellen, auf der wir dann alle zweimal zu sehen sind. Schreibe mir in beide Mails Deinen Vornamen und den Ort wenn Du möchtest und dann ist das Ganze eine persönliche Angelegenheit!

Wir Golfer sind doch nicht langweilig und spießig, oder doch!

Beweißt mir das Gegenteil und macht mit und ihr werdet sehen wir werden eine Menge Spaß für einen guten Zweck haben! Mein Bild stelle ich noch am 1.11. hier online!

Du willst spenden?

Unter diesem Link kannst Du diese MOVEMBERAKTION unterstützen und wie gesagt, jeder Euro ist es wert!

„Movember“ wurde 2003 von einer Gruppe junger Männer in Adelaide eingeführt. Seit 2004 bzw. 2006 gibt es in Australien und Neuseeland jährliche „Movember“-Veranstaltungen, deren Ziel es ist – neben Spenden – Aufmerksamkeit auf die Gesundheit von Männern zu lenken. Primär geht es dabei um die Vorbeugung und bessere Behandlung von Prostatakrebs und Hodenkrebs. Doch auch die Erforschung von Depressionen und der Bipolaren Störung werden gefördert, da beide Krankheiten bei Männern weit verbreitet sind, jedoch unterdiagnostiziert sind und nie oder zu spät behandelt werden. Dafür werden Spenden gesammelt, die über nationale Organisationen der Forschung zugutekommen.

Teilnehmer registrieren sich auf der Website von „Movember“, um dann am 1. November glattrasiert zu beginnen. Bis Ende des Monats November lässt sich der Teilnehmer einen Schnurrbart wachsen, dabei sind verschiedene Bartformen zulässig. Während dieser Zeit können Freunde und Bekannte des Teilnehmers in dessen Namen Geld an Movember spenden. Teilnehmer können Teams bilden – zum Beispiel innerhalb von Unternehmen – und auf spielerische Weise in den Wettstreit um die höchste eingeworbene Spendensumme treten. Dass ein Schnauzbart von den meisten Menschen während der frühen Wachstumsphase als eher unansehnlich empfunden wird, kommt dem Zweck entgegen: Wenn ein Teilnehmer auf seinen schütteren Bart angesprochen wird, kann er auf seine Teilnahme an Movember verweisen, und so weitere Spenden einwerben. Am Ende des Monats November findet dann eine Gala-Veranstaltung statt, bei der die Teilnehmer und Teams mit der höchsten Spendensumme geehrt werden, und daneben auch der schönste 30-Tagesbart gekürt wird.

In Australien nahmen die Teilnehmerzahlen und Spenden seit der ersten Durchführung von „Movember“ kontinuierlich zu. Wurden 2004 – im ersten Jahr der Durchführung in Australien – noch 55.000 $A gespendet, waren es 2005 schon 1,2 Mio. $A, 2006 dann 7,5 Mio. $A, und 2007 schließlich 16,2 Mio. $A. 2008 nahm Tim Mathieson, Lebensgefährte der australischen Vizepremierministerin Julia Gillard und einer von sechs „Men’s Health Ambassadors“ in Australien (Übersetzt „Gesundheitsbotschafter für Männer“), selbst an „Movember“ teil, indem er Pressekonferenzen mit sich entwickelndem Bart gab, bei denen er über die Wichtigkeit von Vorbeugung im Umgang mit Prostatakrebs sprach.

Seit dem Start im Jahr 2003 registrierten sich weltweit insgesamt fünf Millionen Teilnehmer auf movember.com. Gemeinsam sammelten sie Spenden in Höhe von mehr als 485 Millionen Euro. (Quelle Wikipedia)

Unter diesem Link kannst auch Du jetzt die MOVEMBERAKTION unterstützen und wie gesagt, jeder Euro ist es wert!

Euer Lefty Stephan

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen