Mateusz Gradecki siegt beim Saisonstart in Ägypten

Red Sea Egyptian Classic

Gelungener Auftakt der Pro Golf Tour Saison 2021: Beim ersten Ranglistenturnier des Jahres in Ain Sokhna in Ägypten setzte sich der Pole Mateusz Gradecki durch und holte sich mit gesamt 12 unter Par (66, 70, 68) die Trophäe und den Siegerscheck der Red Sea Egyptian Classic. Nach 54 Löchern lag der 26-Jährige aus Oborniki Śląskie zwei Schläge vor Tour-Rookie Mike Toorop aus den Niederlanden (65, 70, 71/-10).

Pro Golf Tour 2021 startet


Mit einem perfekten Schlussspurt hat sich Mateusz Gradecki den Titel der Red Sea Egyptian Classic gesichert: Auf den Löchern 16, 17 und 18 seiner Finalrunde im Sokhna Golf Club am Roten Meer in Ägypten lochte der Pole jeweils zum Birdie ein, zog damit an allen Kontrahenten vorbei und sicherte sich die Siegerbörse von 5000 Euro sowie ebenso viele Punkte für die Pro Golf Tour Order of Merit.


Bereits im ersten Durchgang hatte Gradecki seine spielerische Klasse bewiesen, als er mit einer 66er-Runde nur einen Schlag hinter dem niederländischen Newcomer Mike Toorop auf Position 2 des Leaderboards kletterte. Nach soliden 70 Schlägen im zweiten Durchgang setzte sich der Professional am Finaltag dank spielerischer Klasse und exzellenter Putts auch aus der Distanz durch. „Das ist wirklich ein ganz hervorragender Start in die neue Saison, und ich freue mich riesig über diesen Sieg“, so Gradecki. „In den letzten Monaten habe ich mich sehr akribisch vorbereitet und unter anderem meinen Putt-Stil und den Ballflug verändert. Ich spiele jetzt einen Fade und keinen Draw mehr, was mir sehr viel mehr Stabilität und entsprechendes Selbstvertrauen bringt.“


Gradecki hatte sich bereits 2018 mit einem 5. Platz im finalen Ranking der Pro Golf Tour für die European Challenge Tour 2019 qualifiziert, dort aber nicht Fuß fassen können. 2020 verpasste er den direkten Wiederaufstieg als Nummer 7 der Rangliste – nur die Top 3 rückten im letzten Jahr vor in Europas 2. Liga. Mit dem Sieg in Ain Sokhna legte er nun den Grundstein für sein Saisonziel, die Rückkehr auf die Challenge Tour.


Für Furore sorgte in Ägypten auch der letztlich Zweitplatzierte Mike Toorop. Als Nummer 4 der Pro Golf Tour Qualifying School 2020 reiste der Tour-Rookie mit besten Empfehlungen ans Rote Meer und setzte mit einer 65er-Runde am ersten Turniertag ein erstes kleines Ausrufezeichen. Stärkste deutsche Spieler waren diesmal zwei Amateure: Jannik de Bruyn und Timo Vahlenkamp teilten mit jeweils 9 unter Par Rang 3.

Ohne Ortswechsel geht es für die Mitglieder der Pro Golf Tour bereits am Sonntag weiter mit Turnier Nummer 2 des Jahreskalenders, dann steht Runde 1 der Red Sea Ain Sokhna Classic auf dem Programm – traditionell ebenfalls auf dem 27-Löcher-Platz des Sokhna Golf Club, aber mit veränderter Platz-Kombination (www.progolftour.de).

Platz Name Land +/- R1 R2 R3 Gesamt Punkte
1 Mateusz Gradecki Polen -12 66 70 68 204 5000,00
2 Mike Toorop Niederlande -10 65 70 71 206 3000,00
T3 Jannik de Bruyn (a) Deutschland -9 71 66 70 207 1750,00
T3 Timo Vahlenkamp (a) Deutschland -9 70 66 71 207 1750,00
T5 Benedict Staben Deutschland -8 73 66 69 208 1092,00
T5 Finn Fleer Deutschland -8 71 67 70 208 1092,00
T5 Maximilian Herrmann Deutschland -8 69 69 70 208 1092,00
T5 Victor Veyret Frankreich -8 66 70 72 208 1092,00
T5 Henry Simpson Frankreich -8 69 67 72 208 1092,00

Euer Lefty Stephan

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen