Team Europe – Ryder Cup 2018

Die Gladiatoren aus Europa

Ryder Cup 2018

Gestern habe ich Dich schon auf den Ryder Cup eingestimmt und heute geht es mal um das Team Europe. Bevor ich mich mit den Akteuren auf dem Platz beschäftige, werfe ich mal auf das Team rund um den Captain Thomas Bjorn aus Dänemark.

Ryder Cup Team Europe – Captain´s

Das Team (die Vice-Captain´s) hinter dem Team besteht aus Luke Donald (UK), Padraig Harrington (Irland), Robert Karlson (Schweden), Graeme McDowell (Wales) und Lee Westwood (UK). Diese Herren haben sich alle bereits als Spieler einen Namen gemacht und Lee Westwood hat zwischen 1997 und 2016 jeden Ryder Cup im Team Europe bestritten. Aber natürlich hat auch der 45 jährige Thomas Bjorn bereits Erfahrungen als Spieler und Vice-Captain gesammelt und will jetzt in Paris den Cup holen. Also ich denke mal, zur Not können diese „Jungs“ noch ins Spiel eingreifen, oder?!

Team Europe am Ball – die Pick´s

12 Golfer aus Europa treten ab dem 25.9.2018 beim Ryder Cup an und ich fange heute mal mit den Captain´s Pick´s an. Dazu zählt Paul Casey, Ian Poulter, Henrik Stenson und Sergio Garcia. Der Brite Paul Casey ist aktuell die Nummer 18 der Weltrangliste und spielt dieses Jahr ein solides Golf. In diesem Jahr gewann er die Valspar Championship und schloss 6 Turniere in den Top 10 ab. Nur zwei mal verpasste er den Cut und übrigens seit 2016 ist er in den Top 20 der Weltrangliste. Wenn das keine Aussagekraft in Sachen Beständigkeit hat, was dann. Der zweite Pick aus UK ist Ian Poulter und er befindet sich aktuell auf den Weltranglistenplatz 34. Auch er gewann in diesem Jahr ein Golfturnier, die Houston Open und landete bei 5 Cuts 6 mal in den Top Ten. Aber bevor ich über Ian weitere Worte verliere, schau Dir lieber das Video an und damit wird klar warum er dabei ist.

Und dann ist da ja noch Henrik Stenson aus Schweden, der 3. Pick des Captain´s. Aktuell ist der Skandinavier auf den Weltranglistenplatz Nr. 23 und von seinen 17 Turnieren in diesem Jahr landete er 6 mal in den Top Ten. Dabei verpasste er nur 2 mal den Cut. Aber bei Henrik Stenson ist das wie mit Ian, er gehört einfach in das Team Europe und ich kann mir aktuell das Team ohne diese beiden Matchwinner nicht vorstellen.

Die Pick´s rundet der Spanier Sergio Garcia ab, der aktuell auf dem Weltranglistenplatz Nr. 25 ist. Sergio landete in diesem Jahr 5 mal in den Top Ten und bei 18 Starts verpasste er 7 mal den Cut. Sein bisheriges Saison Highlight war der Sieg bei den SMBC Singapore Open. Auch wenn 2018 nicht zu seinen Sahnejahren zählt, so kann der Spanier mit seiner sehr positiven Bilanz beim Ryder Cup glänzen. Sergio ist seit 1999 dabei und von seine 37 Matches gewann er 19, teilte sich 11 und verlor nur 7 Matches. In den Singles verlor er bei 8 Cup ´s nur ein einziges Match. Also er gehört zu den Golfern, die Teamplayer sind und den Partner an der Seite mitziehen können. Also in meinen Augen machen alle 4 Pick´s ganz viel Sinn, auch wenn ich natürlich gerne einen deutschen Golfer im Team gesehen hätte.

Kein Deutscher im Team Europe

Wir haben ja eigentlich nur einen Golfer in unserem Land, der in guten Jahren dieses Niveau hat. Aber Martin Kaymer spielt eine sehr durchwachsene Saison. Insgesamt 22 mal startete er am Donnerstag von Tee 1 und dabei verpasste er sage und schreibe 10 Cuts. Nur bei den BMW International Open und bei den Italian Open konnte mal zeigen was er drauf hat. In Italien kam er auf den geteilten 8. Platz und bei den BMW International Oper wurde er geteilter 2. Martin ist auf dem Weltranglistenplatz 76 ins Jahr gestartet und liegt aktuell auf den 146. Platz. So langsam muss man sich um die Deutschen Herren im Golfsport Gedanken machen, denn was kommt nach Martin Kaymer, leider lange nichts! Aber wir wollen nicht jammern und schauen in die nahe Zukunft, nach Paris! Im nächsten Beitrag stelle ich die anderen 9 Golfer vor, die das Team Europe mit nach Frankreich nimmt.

Dein Lefty Stephan

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen