Team USA – Ryder Cup 2018

Ryder Cup 2018

Jetzt kann man schon so langsam die Stunden zählen, wenn das Golfevent des Jahres los geht. Der Ryder Cup ist am Start, genauer gsagt ab dem 25.9. gehen 24 Golfer aus Europa und den USA an den Abschlag um Punkte für Ihr Team zu sammeln. Heute in meinem letzten Beitrag zum Ryder Cup 2018 stelle ich das Team rund um Jim Furyk vor.

Team USA beim Golfevent des Jahres

Die Captain´s Picks sind die Herren Bryson Dechambeau, Tony Finau, Phil Michelson und Tiger Woods. Alle anderen haben sich über Ihr Golfspiel in den letzten Monaten qualifiziert. Aber zu denen komme ich später.

Bryson Dechambeau ist aktuell auf Platz 8 der Weltrangliste und hat bei 24 Starts in diesem Jahr 3 Turniere gewonnen. Er gewann the Memorial Tournament presented by Nationwide, The Northern Trust und die Dell Technologies Championship. Bei nur 3 Turnieren verpasste er den Cut in diesem Jahr. Gefühlt geht es für den US Boy in diesem Jahr nur nach oben. und ich bin mal gespannt wie er sich in Paris schlagen wird. Auf europäischen Boden spielte er in diesem Jahr nur bei den Porsche European Open. Beim Ryder Cup ist er der 25 jährige Golfprofi aus Modesto das erste mal dabei und wird bestimmt seine Chancen bekommen.

Der zweite Pick ist Tony Finau aus Salt Lake City. Der 29 jährige ist seit 2007 Golfprofi und sein letztes Turnier gewann er 2016 bei den Puerto Rico Open. Tony spielte in diesem Jahr 22 Turniere und landete bei 3 Cuts 9 mal in den Top Ten. Für Tony Finau ist es seit langer Zeit der erste Auftritt in Europa und ich bin mal gespannt ober nicht nur bei den Einzel am Schlusstag zum Einsatz kommt. Seine aktuelle Formkurve zeigt auch gerade nach oben, damit macht der Pick auch Sinn.

Phil Mickelson ist der vorletzte Pick und was soll man zu Phil noch sage, als das er bei jedem Turnier und speziell beim Ryder Cup eine Augenweide für den Betrachter ist. Sein Spiel überrascht uns Amateure immer wieder und ich persönlich freue mich über jedes Livebild was ich von Phil sehen kann. Seit 1995 spielt er Ryder Cup. Und seine Bilanz 18 Siege – 7 Niederlagen – 20 Unentschieden kann sich sehen lassen. Am Sonntag, wenn die Singles gespielt werden ist der Lefty eine Bank. Er belegt aktuell den Platz 25 der Weltrangliste und spielte in diesem Jahr 22 Turniere. Bei 4 Turnieren erreichte er nicht das Wochenende und 5 mal landete er in den Top Ten. In deisem Jahr gewann er nur ein Turnier, die WGC – Mexico Championship.

Kurze Pause und blicken wir 10 Jahre zurück


Der letzte Pick von Furyk ist Tiger Woods. Der Tiger ist in die Jahre gekommen aber seine Bilanz bei einem Golfevent wie dem Ryder Cup ist immer noch super. 13 Siege, 17 Unentschieden und nur 3 Niederlagen seit 1997. Sein letzter Auftritt als Spieler bei diesem Golfevent liegt jetzt 6 Jahre zurück. Tiger Woods hat 2013 seine letzte komplette Saison gespielt. In deisem Jahr hat er bereits 17 Turniere gespielt, also es scheint so, das sein Körper das noch mitmacht. Dabei kam er 6 mal in die Top Ten und verpasste nur 2 mal den Cut. Der Tiger ist aktuell auf Platz 21 der Weltrangliste und Anfang des Jahres lag er noch auf Platz 656. Ich lasse mich überraschen ob er beim Ryder Cup seine alte Klasse aufblitzen lässt. Ich würde es mir für die 4 Tage wünschen.

Neben den 4 Pick´s gehen ab dem 25.9. die Herren Rickie Fowler, Dustin Johnson, Brooks Koepka, Patrick Reed, Webb Simpson, Jordan Spieth, Justin Thomas und Bubba Watson an den den Abschlag der 1. Rickie Fowler muss dringend an seiner Statistik beim Ryder Cup arbeiten. Denn die ist negativ 2 Siege, 4 mal geteilt und 5 mal verloren. Aber der 29 jährige Golfprofi wird uns auch in seinem 10 Profijahr Spaß bereiten, da bin ich mir sicher. Dustin Johnson möchte seine weiße Weste beim Ryder Cup behalten, denn er hat in den 3 Jahren, wo er dabei war 6 Spiele gewonnen und musste nur 5 Spiele teilen. Er ist sozusagen ungeschlagen beim Cup. Das gilt auch für Brooks Koepka, der 2016 sein Debüt feierte und 3 Spiele gewann und nur eine Spiel teilen musste. Er ist aktuell die Nummer 2 der Weltrangliste.

Bei Patrick Reed wird es bestimmt wieder eine Show wie 2016 geben. Er ist jetzt das 3. mal im Team USA dabei und hat von 9 Spielen 6 gewonnen. Auch Webb Simpson hat seinen dritten Auftritt bei diesem Golfevent und kommt mit einer ausgeglichenen Bilanz nach Paris. Und für Jordan Spieth ist es auch schon der 3. Auftritt beim Ryder Cup. der 25 jährige will bestimmt in diesem Jahr sein erstes Einzel gewinnen, denn die zwei bisherigen musste er sich teilen. Justin Thomas ist einer der wenigen Rookies im Team USA und der letzte im Bunde ist Bubba Watson. Er spielt seinen vierten Ryder Cup und auch er will seine weiße Weste behalten. Schauen wir mal wer am Sonntag Abend den Pokal in die Höhe heben wird.

In diesem Sinne wünsche ich uns ein schönes Spiel und ich ergänze das mit den Worten: Mögen die Spiele beginnen! 😉

Dein Lefty Stephan

1 Kommentar

  1. Ich denke mit seinem gestrigen Toursieg (seinem 80. insgesamt) bei der Tour Championship in Atlanta hat er wohl eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass mit ihm nach vier (!) Rückenoperationen wieder zu rechnen ist. In Paris tritt er als Nr. 13 der Weltrangliste an.

Kommentar verfassen