Tour-Rookie Sami Välimäki siegt auf der Pro Golf Tour

Open Casa Green Golf in Marokko

Im letzten Herbst, damals noch als Amateur, hatte er sich den Sieg bei der Qualifying School für die Pro Golf Tour 2019 gesichert. Jetzt bestätigte der Finne Sami Välimäki, dass sein Wechsel ins Profilager gut vorbereitet war: Mit 14 unter Par holt sich der Tour-Rookie im marokkanischen Casablanca den Titel der Open Casa Green Golf 2019 und überzeugt dabei mit Runden von 68, 66 und 67 Schlägen. Platz 2 geht mit 12 unter Par an den Deutschen David Heinzinger, der eine starke 65er-Finalrunde spielt.

Open Casa Green Golf in Marokko

„Ich kann es noch gar nicht glauben! Es ist einfach phantastisch, dass ich so schnell ein Turnier gewinnen konnte. Es fühlt sich nur noch großartig an!“ Sami Välimäki schwebte spürbar auf Wolke 7, nachdem er seinen ersten Sieg auf der Pro Golf Tour unter Dach und Fach gebracht hatte. „Ich habe den Ball die ganze Woche über so gut getroffen, dass ich kaum in Gefahr war, Bogeys zu machen. Das war sicherlich der Schlüssel zum Erfolg.“

Tatsächlich unterlief dem 20-Jährigen in drei Runden nur ein einziges Bogey, als er am ersten Turniertag auf dem Palmeraie-Platz an Bahn 13 sechs anstatt fünf Schläge benötigte. Abgesehen davon notierte der Mann aus dem finnischen Nokia ausnahmslos Pars oder Birdies auf seinen Scorekarten. Und das, obwohl er in den letzten Monaten kaum trainiert hatte und erst letzte Woche in Marokko in die Saison 2019 eingestiegen war: „Ich habe im Winter meinen Militärdienst abgeleistet und konnte daher zuletzt so gut wie gar nicht trainieren oder spielen.“

Wie schon in der Vorwoche hatte die Pro Golf Tour auch das vierte Saisonturnier auf zwei Plätzen angesetzt und damit 180 Aktiven die Möglichkeit gegeben, Spielpraxis und Ranglistenpunkte zu sammeln. Auf den Anlagen Casa Green Golf und Palmeraie Country Club in Casablanca war dennoch Geduld gefragt, denn dichter Morgennebel sorgte für teilweise stundenlange Startverzögerungen. In der Folge musste die Finalrunde am dritten Turniertag nach neun Löchern wegen einbrechender Dunkelheit abgebrochen und schließlich tags darauf fortgesetzt werden.

Um den Sieg spielten schließlich neben Välimäki und Heinzinger auch der Tscheche Jan Cafourek und der Pole Adrian Meronk, dem im dritten Durchgang mit 64 Schlägen die beste Runde des gesamten Turniers gelang; beide teilten am Ende mit 11 unter Par den dritten Rang. Fünfter wurde mit Allen John ein weiterer Deutscher; er kam mit -10 ins Clubhaus.

Bereits am Mittwoch steht das fünfte Turnier der Pro Golf Tour 2019 auf dem Programm. Dann schlagen erneut bis zu 180 Teilnehmer auf den Plätzen Palmeraie Country Club und The Tony Jacklin Casablanca in Casablanca ab und spielen um 30.000 Euro sowie den Titel der Open Palmeraie Country Club (www.progolftour.de). Und wer zur Pro Golf Tour und anderen Golf Themen was auf die „Ohren“ bekommen möchte ist bei meinem Podcast genau richtig!

Euer Lefty Stephan

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen