Wer ist bitte Stephan Jaeger?

Die Weltrangliste etwas weiter hinten

Stephan Jaeger, Wer ist bitte Stephan Jaeger?, Golfsport.News

Der 3. Golfprofi, denn ich Euch unter der deutschen Flagge vorstelle ist Stephan Jaeger, den viele von uns aus der WEB.COM Tour kennen.

Es ist wohl einer der Golfer, der wohl am ehesten auf der PGA Tour noch mal Fuss fassen könnte. Denn viele Deutsche schaffen nie den Sprung zu einer Tourkarte bei der amerikanischen Tour.

Stephan Jaeger

Stephan ist am 30. Mai 1989 in München geboren und der 30 jährige ist seit 2012 Profi im Golfsport.

Früh zog es den 30-Jährigen ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten. 2006 ging es zunächst als Austauschschüler auf eine Privatschule in Chattanooga, Tennessee. Dort gab es eine Begegnung, die Jaegers Leben deutlich beeinflusste.

Harris English ging auf die selbe Schule wie ich, erzählte er in einem Interview.

mit PGATour.com

Jaeger blieb ein weiteres Jahr und ging dann auf das College UT-Chattanooga. Spätestens da war klar: Jaeger will seinen Weg in den USA gehen. Chattanooga sei ein guter Golfort. „Ich liebe es“, schwärmte Jaeger. „Die Plätze sind echt super, die Menschen locker und ich kenne viele Leute.“

Stephan´s Schritt ins Profilager

Sechs Jahre nach dem Beginn des Austauschs in die USA wechselte Jaeger ins Profigeschäft. Eine Person, die ihn von Beginn an begleitet und unterstützt hat, ist sein Trainer Ken Williams. Wir arbeiten seit meinem zehnten Lebensjahr zusammen“, erklärte Jaeger.

Damals war Williams Teaching Pro in seinem Heimatclub in Eichenried. Mittlerweile hilft er seinem Schützling ab und an auch als Caddie, musste in der Vergangenheit aber immer wieder aus nächster Nähe beobachten, wie Jaeger reihenweise Cuts verpasste.

Doch Jaeger hat große Ziele. „Ich würde gerne die Top Ten der Welt erreichen“, so seine Aussage. „Ich weiß, der Weg dorthin ist ziemlich steinig, aber ich bin noch jung.“ Wie es sich anfühlt, mit den besten Spielern der Welt in einem Feld zu spielen, hatte er bei der US Open 2015 in Chambers Bay erfahren. Es war Jaegers erster Auftritt bei einem Major und erst der zweite Start bei einem Turnier der PGA Tour. Mit Runden von 74 und 80 Schlägen hatte er bei seiner Premiere den Cut verpasst.

Es war ein kleiner Vorgeschmack auf das, was in den kommenden Jahren noch folgen soll. Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg. Ein Weg, auf dem ihn aber nun vermutlich mehr deutsche Golffans begleiten als noch vor ein paar Wochen. So eine 58 verändert eben einiges.

Seine Top Ergebnisse

20181. Platz Knoxville Open
20171. Platz Rust-Oleum Championship
1. Platz BMW Charity Pro-Am presented by SYNNEX Corporation
20161. Platz Ellie Mae Classic at TPC Stonebrae

Wie lief bisher 2019 für Stephan

2019 spielte Stephan Jaeger auf der PGA Tour und die letzten Turniere auf der Korn Ferry Tour. Ein Top 10 Platz bei seinen 22 Auftritten schafte er im laufenden Jahr noch nicht und bei der Hälfte der Golfturniere verpasste er den Cut. Sein bester Platz war ein geteilter 14. bei RBC Canadian Open.

Stephan Jaeger, Wer ist bitte Stephan Jaeger?, Golfsport.News

Stephan Jaeger 58er Runde

Stephan Jaeger – so heißt der Mann, dem es als erstem gelungen ist, eine 58 auf einer der drei großen amerikanischen Touren (PGA Tour, Web.com Tour, Champions Tour) zu schießen. Der 30-jährige blieb bei der Ellie Mae Classic in Kalifornien zwölf Schläge unter Par. Auf dem Par-70-Kurs im TPC Stonebrae lochte Stephan Jaeger zwölf Birdies und blieb ohne Schlagverlust.

„Ich bin sehr glücklich mit der Art und Weise wie ich gespielt habe, besonders auf der Back Nine“, freute sich Stephan Jaeger nach seiner Rekordrunde. „Du weißt nie, wann mal so ein Tag kommt – und sie kommen unerwartet. Tage wie dieser sind sehr, sehr, sehr selten.“

Videosammlung

So das ist der dritte Teil meiner neuen 5 Plus 5 Serie und voraussichtlich in zwei Wochen geht es weiter mit Maximilian Kieffer. Ich freue mich über Feedback über meine kleine 10 teilige Serie und wünsche Euch ein schönes Spiel!

Euer Lefty Stephan

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen